[GER/ENG] Recherche-Spaß mit Mary / Research Fun with Mary 3.2

avatar
(Edited)

Anschließend an Teil 3.1 kommt hier nun der nächste Beitrag zum Thema "unterirdische Gänge", die auf allen Kontinenten in gleicher oder ähnlicher Weise zu finden sind. Das Titelbild zu Recherche Spaß 3.1 zeigt einen der wohl interessantesten Gänge, von denen es in der Art sehr viele in Europa gibt.

Bereits im 19. Jahrhundert befassten sich Priester und Pfarrer mit diesem Thema und schrieben Bücher über die unterirdischen Anlagen. Sie waren alle erstaunt über die Technik, mit der diese Tunnel gemacht wurden, denn alle waren sich einig, die Bearbeitung der Steine konnte nicht in der Neuzeit gemacht worden sein und schon gar nicht im Mittelalter. 1887 schrieb der Stadtpfarrkaplan von Hartberg in der Steiermark, Ludwig Stampfer, Folgendes:

Following part 3.1, here now comes the next contribution on the topic of "underground passages", which can be found on all continents in the same or similar way. The cover picture of Research Fun 3.1 shows one of the most interesting corridors, of which there are many in Europe.

Already in the 19th century priests and parish priests were concerned with this subject and wrote books about the underground installations. They were all amazed at the technique with which these tunnels were made, because everyone agreed that the working of the stones could not have been done in modern times and certainly not in the Middle Ages. In 1887, the parish chaplain of Hartberg in Styria, Ludwig Stampfer, wrote the following:


Es besteht wohl kein Zweifel, dass in der Steiermark eine größere Anzahl solcher Höhlen existiert. Viele davon dürften wegen ihres gänzlichen Verfalls der Forschung entzogen, viele hingegen noch zugänglich sein, und sind bisher nur deshalb wenig beachtet worden, weil man in der Beurteilung ihres Alters und Zwecks auf falscher Fährte war.

Es würde der väterländischen Geschichtsforschung ein großer Dienst erwiesen, wollte man das Vorkommen solcher Erdbauten zur öffentlichen Kenntnis bringen; denn jede neue Entdeckung und Untersuchung ist ein Baustein, der zur Vollendung des geistigen Gebäudes, welches über diese geheimnisvollen Räume endgültig Aufschluss gibt, beiträgt.

There is probably no doubt that a larger number of such caves exist in Styria. Many of them are probably withdrawn from research because of their complete decay, many, however, are still accessible, and have so far been paid little attention only because one was on the wrong track in the assessment of their age and purpose.

It would be a great service to the patrimonial historical research, if the occurrence of such earth constructions would be brought to public knowledge; because every new discovery and investigation is a building block, which contributes to the completion of the spiritual building, which finally gives information about these mysterious spaces.


1992 begannen die Höhlenforscher Heinrich und Ingrid Kusch, die unterirdischen Anlagen mittels neuen wissenschaftlichen Techniken zu untersuchen und zu bewerten. Auf dem unten gezeigten Bild ist eine Passage des Strebl-Gangs bei Puchegg in Vorau in der Ost-Steiermark zu sehen. Diese wurde großflächig gescannt und man stellte auf 6 Metern Länge eine Differenz bei den Arbeitsspuren von nur wenigen Millimetern fest. Wer konnte vor Hunderten Jahren so präzise arbeiten?

In 1992, speleologists Heinrich and Ingrid Kusch began to study and evaluate the underground installations using new scientific techniques. The picture below shows a passage of the Strebl passage near Puchegg in Vorau in eastern Styria. This was scanned over a large area and a difference in work traces of only a few millimeters was found over a length of 6 meters. Who could work so precisely hundreds of years ago?

Ebenso kam ein Industriemagnet zum Einsatz, um eventuelle Ablagerungen in den Schremmspuren zu ermitteln. In den Rillen fanden die Forscher versinterte, also verglaste Stahlspäne. Das gibt Hinweis darauf, dass der Stein bei der Bearbeitung geschmolzen sein musste, was daraus schließen lässt, dass das Arbeitsgerät, womit die Rillen in den Stein gebracht wurden, mindestens 1.000 Grad Celsius erzeugen musste.

An industrial magnet was also used to detect any deposits in the scuff marks. The researchers found sintered, i.e. vitrified, steel chips in the grooves. This indicates that the stone must have melted during processing, which suggests that the tool used to make the grooves in the stone must have generated at least 1,000 degrees Celsius.

Einer vom verflüssigten Quarzgestein ummantelte Stahlspan belegt die hohen Arbeitstemperaturen von über 1.000 Grad Celsius. Die Aufnahme stammt von einem Rasterelektronenmikroskop an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Weiters wurden gemauerte Gänge mittels TCN-Verfahren geprüft und ein Alter ermittelt, das für uns heutzutage nahezu unvorstellbar klingt. Der unten abgebildete Durchgang, auch Schlupf genannt, wurde auf 20.258 +/- 531 Jahre vor unserer Zeit datiert.

A steel chip encased by the liquefied quartz rock demonstrates the high working temperatures of over 1,000 degrees Celsius. The image was taken with a scanning electron microscope at the Karl Franzens University in Graz. Furthermore, masonry passages were examined by TCN methods and an age was determined that sounds almost unimaginable to us today. The passage shown below, also called Schlupf (slip), was dated to 20,258 +/- 531 years before our time.

Im Buch "Geheime Unterwelt" besprechen die Kuschs auf mehreren Seiten das Alter der Gänge und präsentieren die folgende Grafik. Während des Mittelalters und der Neuzeit wurden die unterirdischen Anlagen als Zufluchtsort, für kultische Zwecke und als Depot- oder Müllentsorgungsplatz genutzt. Die Entstehung lässt sich laut wissenschaftlicher Untersuchungen einer Megalithkultur zuordnen, was so viel heißt wie, sie sind allesamt mindestens 12.000 Jahre alt.

In the book " Geheime Unterwelt" (Secret Underworld), the Kuschs discuss the age of the corridors on several pages and present the following diagram. During the Middle Ages and modern times, the underground facilities were used as a place of refuge, for cultic purposes and as a depot or waste disposal site. According to scientific research, their origin can be attributed to a megalithic culture, which means that they are all at least 12,000 years old.

Was kann hier in unserer Menschheitsgeschichte nicht stimmen oder falsch interpretiert worden sein? Jeder aktuelle Forschungsstand setzt immer ein allumfassendes interdisziplinäres Grundwissen voraus. Dieses war bis vor wenigen Jahrzehnten sehr begrenzt. Warum kommt es aber immer noch zu solch heftigen Widersprüchen in der Urgeschichtsforschung? Es werden nur jene Funde anerkannt, die in das vorgegebene, typologisch vergleichbare Geschichtsschema passen. Zudem stellt sich die Frage, ob es andere Gründe gibt, Wissen vor der breiten Öffentlichkeit zu verbergen, mit welcher Absicht auch immer.

What can be wrong or misinterpreted here in our human history? Every current state of research always presupposes an all-encompassing interdisciplinary basic knowledge. This was very limited until a few decades ago. But why are there still such violent contradictions in prehistoric research? Only those finds are recognized which fit into the given, typologically comparable historical scheme. Moreover, the question arises whether there are other reasons to hide knowledge from the general public, with whatever intention.


Für heute solls das nun gewesen sein. Ich werde mich bemühen, nicht wieder so viel Zeit bis zum nächsten Teil verstreichen zu lassen. 🙆

Eure Mary

That should be it for today. I will try not to let so much time pass until the next part. 😏

Yours Mary



0
0
0.000
17 comments
avatar

This is a one-time notice from SCHOOL OF MINNOWS, a free value added service on hive.
Getting started on hive can be super hard on these social platforms 😪 but luckily there is some communities that help support the little guy 😊, you might like school of minnows, we join forces with lots of other small accounts to help each other grow!
Finally a good curation trail that helps its users achieve rapid growth, its fun on a bun! check it out. https://hive.blog/schoolofminnows/@schoolofminnows/someeznz9em3ap

0
0
0.000
avatar

so alt :O kann doch gar nicht sein... damals gingen die Menschen doch noch gebückt und sahen aus wie Affen mit leopard Shorts

!BEER

0
0
0.000
avatar

Tja, da gibts noch Einiges aufzuarbeiten 😅 !PIZZA

0
0
0.000
avatar

Bei dem Eintrag für Megalithkultur ist eine "Achtung Schwurbler" Warnung bei Wiki :D

image.png

Wollt mir das mal angucken, Grand nennt sich ja auch megalithic.

0
0
0.000
avatar

Jap, aber schreckt mich nicht ab 😆 und bestätigt:

Es werden nur jene Funde anerkannt, die in das vorgegebene, typologisch vergleichbare Geschichtsschema passen.

0
0
0.000
avatar

Joa man hat ja auch schon öfter gehört dass sich die Wissenschaft bei Stonehedge und Co sich nicht ganz einig ist. Bei diesen Warnungen muss ich immer an ein Warhammer 40K meme denken:

image.png

0
0
0.000
avatar

Congratulations @mary-me! You have completed the following achievement on the Hive blockchain and have been rewarded with new badge(s):

You distributed more than 10000 upvotes.
Your next target is to reach 11000 upvotes.

You can view your badges on your board and compare yourself to others in the Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Check out the last post from @hivebuzz:

We have finished upgrading our website
Support the HiveBuzz project. Vote for our proposal!
0
0
0.000
avatar

Dear @mary-me, we need your help!

The Hivebuzz proposal already got important support from the community. However, it lost its funding a few days ago and only needs a few more HP to get funded again.

May we ask you to support it so our team can continue its work this year?
You can do it on Peakd, ecency, Hive.blog or using HiveSigner.
https://peakd.com/me/proposals/199

Your support would be really helpful and you could make a difference.
Thank you!

0
0
0.000
avatar

Oh, ich habe Teil 2 total verpasst!
Hmm, ja es bleibt spannend und rätselhaft. Und was ist jeweils am Ende dieser steirischen Tunnel? Ein Raum, ein Ausgang oder einfach nur Tunnelende?
Van Helsing hatte auch von solchen Gängen berichtet. Huh Gänsehaut.

0
0
0.000