Wertanlage "Schwarzes Gold"?!

in vinyl •  3 months ago 


Kein Schallplattenladen, ein Teil unserer Wohnungseinrichtung

In diesen unruhigen Zeiten liest man immer wieder, es sei besser, einen Goldklumpen sein Eigen zu nennen, als ein paar digitale Bitcoins in der Wallet zu horten. Ähnlich verhält es sich bei Vinyl-Schallplatten, deren kultureller Wert im Vergleich zu flüchtigen Bytes auf CD oder kurzlebigen Streams per Spotify & Co quasi unvergänglich ist. Wurde die Schallplatte in den frühen 90er Jahren des letzten Jahrhunderts fast schon für tot erklärt, erlebt sie seit einiger Zeit eine Renaissance. Nachfrage und Wert steigen (besonders für Sammler) stetig.

Während ich mich mit Finanzmärkten kaum auskenne, kann ich behaupten, ein wenig Ahnung von der Vinyl-Schallplatte, der ich vor zwei Jahren zum 70. Geburtstag gratulierte, zu haben, weil ich mit einem Sammler zusammenlebe, der mich mit seiner seit bald 50 Jahren bestehenden Leidenschaft ansteckte. Dabei muss ich gestehen, mich meinem Schicksal gefügt zu haben. "Die Platten oder ich", wagte ich aus berechtigten Befürchtungen nie auszusprechen. "Ich will nicht in einem Vinyl-Lager wohnen, miete dir doch einen beheizbaren Raum", zeigte zwar Wirkung, doch irgendwann wird auch solch ein Raum wegen Überfüllung geschlossen. Begönne mein Mann heute, all die sich in unserem Haushalt befindlichen Platten pausenlos abzuspielen, würde er sie zu Lebzeiten nicht hören können, selbst wenn er altersmäßig Johannes Heesters überträfe. Das muss er auch nicht, denn sein Hobby ist mehr als die Liebe zur Musik, die Schallplatte ist mehr als ein Tonträger!

"Analogis" schwören auf den warmen, natürlichen Klang einer guten Schallplatte, es wird bei der Aufnahme keine Frequenz eingespart (wie z.B. bei mp3-Formaten), jeder kleine Kratzer erzählt eine Geschichte! Die Schallplatte ist ein haptisches Erlebnis, wenn du dir beim Herausziehen aus der Hülle eine bestimmte Grifftechnik angewöhnst, um ja keinen fettigen Fingerabdruck auf dem kostbaren Vinyl zu hinterlassen! Die Schallplatte duftet nach alter Bibliothek, nach mit Druckerschwärze gefärbter Pappe, gleichzeitig nach ethanolhaltigem Kunststoff! Die Schallplattencover sind Gemälde, die teilweise wegen ihrer Gestaltung durch berühmte Mode- oder Werbedesigner gefragt sind, die ohne Lupe zu betrachten und zu bewundern sind! Die Schallplatte erzählt Geschichten! Auf den teils aufwändig gestalteten (Klapp)Covern kannst du Hintergründe zur Musikgeschichte, zum Interpreten, ja sogar zum Zeitgeschehen entdecken. Das Innersleeve bietet oft Texte - lange bevor "Bildschirm-Karaoke" überhaupt im Sprachgebrauch angekommen ist. Oder Bilder. Viele Bilder, um visuelle mit akustischen Wahrnehmungen ganzheitlich zu verknüpfen. Und - vernachlässigen wir die Neuerscheinungen - die Schallplatte hat einen finanziellen Wert. Nicht jede mittig gelochte Scheibe, aber viele. Dabei handelt es sich in erster Linie um Sammlerstücke, wobei der gemeine Vinyl-Experte an sich nicht grundsätzlich so spleenig sein muss wie Rob, der Protagonist aus High Fidelity, der, außer seines Wissens um Vinyl, kaum etwas in seinem Leben auf die Reihe zu kriegen scheint.

Die tatsächliche Wertermittlung einer Schallplatte ist eine Wissenschaft für sich und für den Einsteiger, der nun vielleicht die Zeit der häuslichen Quarantäne nutzt, um seine im Keller verstaubenden Schätze zu sichten, nicht ganz einfach. Die Interpreten oder die in des Besitzers Augen beste Musik aller Zeiten spielen meist, auch bei einem eher ungewöhnlichen Musikgeschmack, eine untergeordnete Rolle. Der Sammler schaut nach der Auflagengröße und Häufigkeit einer zur Pressung genutzten Matrix, wobei Originalaufnahmen und Erstpressungen natürlich am beliebtesten sind. Es wird nach dem Herkunftsland und dem Erscheinungsjahr ermittelt, Gewicht und Aufnahmequalität sind ebenso wichtig wie Sonderauflagen, z.B. auf buntem Vinyl. Und es geht natürlich um den Zustand einer Schallplatte. Es gibt "Mint-Sammler", die ausschließlich auf der Suche nach neuwertigen Schallplatten sind, was bei bis zu über 70 Jahre alten Exemplaren oder legendären Party-Scheiben definitiv ein riesiger Glücksgriff ist. Der Zustand einer Platte (Vinyl und Cover , sogar das Label werden strikt voneinander getrennt begutachtet) wird nach international festgelegten Kriterien, dem Goldmine- oder Oldiemarkt-Standard, beschrieben und beurteilt. Mindestens damit muss der Vinyl-Sammler oder -Händler sich auskennen, wenn er 1000-seitige Kataloge oder die sehr guten Web-Seiten Popsike und Discogs zur Wertermittlung unterstützend nutzt.

The Beatles: Beatles For Sale, Odeon, D 1964

Grundsätzlich gilt, wie bei den meisten Sammlerobjekten, die Faustregel "Je rarer, desto wertvoller". Das ist traurig für den enttäuschten Flohmarkthändler, der, schwelgend in persönlichen Erinnerungen, dachte "Wunder, was ich doch besitze", als er beschloss, das Blaue Album der Beatles zu versilbern. Ja, er besitzt eine Schallplatte mit phantastischer Musik - wie eigentlich jeder, der sich in der Zeit der Beatlemania Vinyl kaufte. Das Weiße Album ist schon etwas interessanter - dummerweise aber nur, wenn sämtliche beiliegenden Poster knick- und klebestreifenfrei vorhanden sind.
Die originale Beatles For Sale mit deutlich geringerer Auflage ist dagegen selten und wird - zustandsabhängig - durchaus im höheren dreistelligen Bereich gehandelt.
Selbstverständlich ist eine Schallplatte finanziell betrachtet erst dann wertvoll, wenn sich ein interessierter Käufer findet und das gute Stück klimpernd monetarisiert wird. Da bei uns kaum eine besondere Scheibe das Haus wieder verlässt, erfreuen wir uns an ganz anderen Werten...

Wir sind offen für jedes Genre, hören gern brillante Aufnahmen wie z.B. die wenigen Veröffentlichungen eines begnadeten, leider viel zu früh verstorbenen, Blues-Gitarristen...


John Campbell: Howlin Mercy, Electra, D 1993

Wir feiern mit Begeisterung ein "Must Have" der musikalischen Zeitgeschichte...


Leonard Cohen: The Future, Columbia, NL 1992

Wir küren das "ansprechendste" Cover aller Zeiten...


Country Joe McDonald: Tonight I'm Singing Just For You, Vanguard, D 1970

Oder auch das eines begabten Zeichners...


King Crimson: In The Court Of The Crimson King, Island Records, E 1969

Wir fragen uns, ob einem Künstler wie @andyjaypowell beim Anblick dieser Scheiben das Herz höher schlägt...

Wir recherchieren, weshalb dieses Cover des letzten von Jimi Hendrix produzierten Studioalbums in den USA verboten wurde...


The Jimi Hendrix Experience: Electric Ladyland, Polydor, D 1968

Und erfahren, warum die Amis mit dieser Neuauflage Vorlieb und als Sammler für die europäischen Frühpresssungen ihres Landsmanns ein Haidengeld hinlegen müssen...


The Jimi Hendrix Experience: Electric Ladyland, Polydor, D 1968

Wir punkten in der Kategorie "Und noch 'ne zerschraddelte Sticky Fingers", weil der Reißverschluss fast intakt und funktionstüchtig ist...


The Rolling Stones: Sticky Fingers, Rolling Stones Records, GB 1971

Und natürlich freuen wir uns als überwiegend Klassik Sammelnde wie die Schneekönige, wenn sich unser günstiger Fund auf dem Trödelmarkt als sehr, sehr hoch gehandeltes Sammlerstück entpuppt, wir eine weltweit heiß begehrte Rarität prall gefüllt mit wunderschöner Musik besitzen...


Johanna Martzy spielt Ravel, de Falla, Milhaud, Szymanowski, DGG (Big Tulip), D 1953

Wer aufgrund dieses winzigen Einblicks in unsere nostalgische historische wertvolle umfangreiche Tonträgersammlung meint, bei uns einbrechen zu müssen, miete bitte einen Lkw mit ausreichender Ladekapazität! Ob es sich bei den schwarzen Polyvinylchlorid-Scheiben tatsächlich um eine krisensichere Wertanlage handelt, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall macht die Beschäftigung mit Schallplatten neben audiophilen Aspekten unglaublich viel Spaß! Und am Ende gilt sowieso das, was Mäx leider bereits vor dem wütenden Geschimpfe seines Herrchens festgestellt hat: dass man Vinyl nicht (fr)essen kann... ;-)




Neu und/oder neugierig?! Hier gibt's gut sortiert weitere ausgewählte Beiträge von @chriddi.
Behalte den Überblick über deine Account-Aktivität, nutze und unterstütze SteemWorld von @steemchiller! Vergiss dabei nicht, @steemworld.org zu folgen und zu voten!
Mach dich bekannt! Beteilige dich sonntags am "Kneipen-Talk" und hinterlasse deinen Vorstellungspost bei @double-u!
SteemWiki von @afrog legt eine Entwicklungspause ein, wichtige Steemit-FAQ gehören weiter zum Service!
Hast du schon sehr unkompliziert und günstig STEEM getauscht?! Hier geht's zur Anleitung!


14.03.2020


Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Ein jeengervote für dich von @kadna

Danke :-)

Liebe chriddi,

nicht nur weil Du (ihr) mich in diesem Beitrag erwähnst, kann ich nur zu diesem Posting, der sofort an meine Wand wandern wird, gratulieren. Ein schönes Thema, ein sehr schöner Post.
Wahrscheinlich ahnst Du schon, daß ich auch im Besitz mehrerer 1000 Vinyle bin - zumeist Maxi-Singles.
Kürzlich habe ich gesehen, daß eine absolut rare Scheibe von mir, meine 2. VÖ überhaupt von 1996, auf ebay für satte 250 EUR angeboten wird. Da habe ich auch nicht schlecht gestaunt.
Die Platten, die Du meinem Geschmack zuordnest, habe ich nicht, ja kenne ich nicht einmal. ;-) Ich habe übrigens selbst auch nie auf Raritäten geachtet, sondern als damals professioneller DJ (heute nur mehr Producer und Komponist) einfach all das gekauft, was mir gefiel, bzw. was ich für ein gutes DJ Set für essentiell hielt.

Ich bin übrigens Eurer Meinung, daß Schallplatten ein habtisches Ereignis sind. Das sehe ich auch bei meinen Kleinen. Eine Vinyl auf einem coolen 1210er (kennst Du den?) zu starten und zu scratchen , ist eine ganz andere Sache, als eine CD in ein Fach "auf nimmer Wiedersehen" zu schieben.
Von mp3s ganz zu schweigen. Die sind so wertlos, daß sie die Platte nur noch wertvoller machen. Ich selbst habe nie CDs gekauft. Gerade wegen der von Dir angesprochenen Aspekte. Ja, das Cover, das ist v.a. bei Lps wichtig. Da kann ein CD Booklet nicht gegen anstinken.

Und ja, wenn man ein paar 1000 hat, überlegt man sich 2x, ob man einen Umzug plant! ;-) ;-)

Super Artikel, Christiane. Und Gruß unbekannter Weise an Deinen Mann, er scheint ein Mensch zu sein, der guten Dinge im Leben zu schätzen weiß! ;-)

@uwelang @musicgeek - das wäre doch einen Crosspost wert, oder?
Ich habe das nicht hinbekommen, also weiß nicht, wie das geht. ;-)

Äh... Was war nochmal 'ne CD?!

Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung, lieber Andy. Die Wertschätzung des Beitrags von einem Profi ehrt mich sehr!

Klar habe ich mir gedacht, dass du auch etliche Scheiben besitzt. Vor allem vermutlich die DJ-Platten in der schlichten schwarzen Hülle mit kreisrunder Aussparung über dem Label?! Damit kenne ich mich allerdings überhaupt nicht aus.

Glückwunsch, dass deine eigenen Aufnahmen solch zahlungswillige Liebhaber gefunden haben! Irre! Ich staune auch oft nicht schlecht, doch wenn es sich um die eigene Veröffentlichung handelt, müssen Freude und Stolz enorm sein. Cool!

Nö, den 1210er von Technics mit dem Magnetantrieb kenne ich nicht... ;-) Aber Ralf (der mir auch Marke und Antrieb verriet). Und das ist der Moment, wo ich an ihn für die weitere Beantwortung deines Kommentars "übergebe"...

Hallo Andy!
Fett abgemixte Maxi-Singles auf 'nem "großen" Technics abzuspielen, macht sicher einen Riesenspaß! Das ultra zuverlässige Arbeitstier mit der unerschütterlichen Laufruhe ist uns, die wir alles Second Hand zusammenstoffeln, in gutem Zustand innerhalb unseres Budgets noch nicht untergekommen.
Jazz und Klassik nudelt bei uns momentan ein leicht getunter 147er Jubilee - mit dem kann man auch gut leben.

Bei Pal Judy (Nylon), produziert von Adrian Sherwood und dem Duo Hector Zazou/Bony Bikaye, handelt es sich um britische und belgische Club-Sounds aus der Mitte der 80er Jahre, die wir feiern und für erwähnenswert halten, bevor sie vollständig in der Versenkung verschwinden.
Ganz besonders ans Herz legen möchte ich dir aber die Dritte im Bunde:
"Darshan", composed und produced by Sylvian, Fripp & Gann
Das ist eine 33er mit zwei tollen Tanzstücken, deren Genre ich gar nicht eingrenzen mag. Klingt ein bisschen so, als hätten King Crimson und Daft Punk mit sehr viel Spaß etwas auf die Tanzbeine gestellt.

Viele liebe Grüße,
Chriddi & Ralf

Für Dich gibt es immer cross posts @andyjaypowell

:-) :-)

Unglaublich. Bin auf eine der verlinkten Schallplattenbörsen gegangen und sehe, dass ich eine Jimi Hendrix Platte habe, die 1400€ wert ist.

Posted using Partiko iOS

Hihi, macht super Spaß, auf diesen Börsen herumzustöbern, wenn man die ein oder andere Platte in den Händen hält, gelle?!
Ich wünsche dir selbstverständlich, dass deine Hendrix den herausgefundenen Sammlerwert erzielen könnte und du nicht eine Pressung einer Platte besitzt, die als originale Erstausgabe mit der gesuchten Seriennummer in mint oder very good ++ mal irgendwann für 1400 € über den Tresen gegangen ist, weil ein Sammler, der bereit ist, viel Geld auf den Tisch zu legen, sie zufällig entdeckt hat.
Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Hab eh nicht vor sie zu verkaufen.

Coole Plattensammlung. So ähnlich sieht es bei mir auch aus.
Ich kaufe mir auch aktuell die neuen Vinyls der Bands. Die meisten Bands machen ja au wie Vinyl.
Ich liebe meine Platten.
Und sie sind teilweise verdammt viel Kohle wert.
Die Stones mit dem Reißverschluss ist sehr geil 👍👍👍
Der Nachteil... Sie holen zu viel Platz weg.
Schönen Abend
Gruß vom @bitandi

Danke ;-)
Ja, neue Platten kaufen wir auch, wenn uns Band und Musik zusagen. Sammlerpreise zahlen wir aber nicht. Viele Platten hat Ralf für wenig Geld in den 80er Jahren erworben, als alle Welt ihre LP wegen der CD loswerden wollte. Da war dann schon die ein oder andere Perle dabei. Heute ist es immer seltener, auf ein Schnäppchen zu stoßen. Gelingt nochmal im Klassikbereich. Die Platten (nicht der "Mainstream") waren schon damals im Vergleich zu Rock und Pop als Neuware sehr teuer und wurden selten hoch aufgelegt. Heute stehen die Enkel verstorbener (einst gut betuchter) Großeltern damit oft auf dem Flohmarkt und die meisten kennen sich mit Klassik-LP nicht aus. Naja, all die finanziellen Werte nützen dir rein gar nichts, wenn du gute Musik liebst und gute Pressungen wertschätzt, der "Trennungsschmerz" zu groß wäre... ;-)

Sie holen zu viel Platz weg.

Wahrlich kein Hobby für Minimalisten... ;-)

Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Also da würde sich 2 Wochen Quarantine Herrlich aushalten!!
Würde es locker auch Verlängern!!
Meine Sammlung war mal über 10.000 LP's 35 000 Singles und 6 000 Maxis,
hab es aber verkauft für damals den Schritt ins Unternehmer dasein. Leide heute noch darunter!! Zum Abspielen gab es 4 Pioneer Plattenspieler und rießige Selbstbau Boxen!! Schön war die Zeit!!
Großes Lob für euer sehr sehr schönes Hobby!!!
lg und mal !BEER 🤠

Wow!!! Und ich weiß ja, dass deine Frau noch da ist... 😂
Von Singles lassen wir die Finger - die Sammler "spinnen" ja richtig. Ab und zu "kommen welche rein", nach dem Motto "Du kennst dich doch mit Platten aus". Dann gibt es oft einen Abend mit ordentlich was zu lachen, das ein oder andere Stück wird geschätzt und dann war's das auch. Landen meist als ganzes Paket auf dem Flohmarkt und dann kann sich gern jemand anderes über ein vermeintliches Schnäppchen freuen.
Ein Hobby mit vielen Facetten. Schön, klangvoll, lustig, interessant... bis ich in unregelmäßigen Abständen den Rappel kriege, weil ich mal wieder irgendwelche Schänke nicht öffnen kann, wenn sich wieder Stapel stapeln... 😉
Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Wow!!! Und ich weiß ja, dass deine Frau noch da ist... 😂

Vielleicht ja gerade deswegen....
Dennoch wäre die Frage Frau oder die Platten, eindeutig: Frau
lg und auch ein !BEER chen

Vielleicht ja gerade deswegen....

Wegen des Verkaufs? Klar... ;-)

Dennoch wäre die Frage Frau oder die Platten, eindeutig: Frau

Mal ganz ehrlich? Ich glaube, bei uns auch... :-)

Darauf ein !BEER

Danke @chriddi,

dank dir bin gerade eben um 11.01uhr auf Rep.68 vorgerückt!!
der Sonntag ist gerettet!!😉


Hey @reiseamateur, here is a little bit of BEER from @chriddi for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.


Hey @chriddi, here is a little bit of BEER from @reiseamateur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Bei der Menge kann ich nicht mal ansatzweise mithalten! ;-)

Bei der Menge kann ich nicht mal ansatzweise mithalten! ;-)

Sei froh! Größtes Problem war der Platzmangel, wenn man bedenkt heutzutage auf einer externen Festplatte die schön klein ist aber mehrere TB drauf hat hast schon ein paar Stunden Musik drauf....
Von den ganzen Streaming Diensten abgesehen..
lg !BEER dazu


Hey @andyjaypowell, here is a little bit of BEER from @reiseamateur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Das ist ja komplizierter als Briefmarken sammeln. Der ganze Platz! Aber es lohnt sich bestimmt. Glückwunsch zu so einem reichen Mann. Toll, dass du kundig darüber schreibst.

Es ist auf jeden Fall nicht unkompliziert (besonders im Bereich der Wertermittlung, der Erstellung einer "Expertise" habe ich beim Schreiben stark gekürzt) und tatsächlich ein Platzproblem, ein logistisches Problem zudem. Sorgt immer wieder für Unmut ;-)
Mein Mann ist auf alle Fälle sehr reich an Erfahrung. Aus Sicht des Sammlers hat er in seiner Jugend schwerste Verbrechen begangen, über die er sich heute noch ärgert, wenn er "seinen Nostalgischen" hat. Und ja, er kennt sich sehr gut aus. Es ist schon beeindruckend, wenn er in rasanter Geschwindigkeit eine Flohmarktkiste durchscannt und zielsicher die einzige Erstpressung einer Band, deren Namen ich nie gehört habe, herausgreift!
Aber wie ich schon schrieb: Der finanzielle Reichtum setzt erst ein, wenn du dir die sehr arbeitsaufwändige Mühe machst, die Scheiben auch an den Mann zu bringen, der bereit ist, Sammlerpreise zu zahlen. Zum einen haben wir dazu keine Lust, zum anderen trennt sich Ralf auch äußerst ungern von guten Stücken. Besonders der riesige Bestand an Klassik-LP wird niemals angetastet. Den ein oder anderen "musikalischen Schrott", den "Spinner" nur wegen ihres frühen Matrix-Stempels suchen, rückt er dann schon ab und zu raus.

Schönen Sonntag,
LG Chriddi

  ·  3 months ago (edited)

Apropos Coverkunst. Die Hüllen von Nektar hat der Hanauer Maler Helmut Wenske gezeichnet. Falls Du zufällig Mal nach Hanau in der Sammlung deines Mannes suchst, wirst du bei Nektar fündig.
Was ich merkwürdig finde: Wenske hat noch immer keinen Eintrag in Wikipedia. Da gibt es ein paar Schlaumeier, die mit ihm Geld verdienen wollen und das Schlappmaul präsentieren, aber einen Wikieintrag hat er nicht und sich längst verdient. Der Kerl säuft und kifft ja nicht nur, schwätzt nicht nur lauter Zeug über vorgestern, sondern malt, macht Musik und schreibt Bücher über vorgestern. Ich sollte mal was über ihn schreiben. Er ist zwar nicht ganz mein Typ, aber die Ehre eines Wikipediaeintrages hat sich dieser Hanauer C-Promi längst verdient.

Nektar ist nicht mehr im Bestand, fiel der Kategorie "Jugendsünden" zum Opfer. Die alten Scheiben auf Bacillus sind teilweise gesuchte Raritäten. Das war ja auch echter, handgemachter Psychodelic-Rock. Klasse! Viel wichtiger als die Platten sind aber die Erinnerungen, die du geweckt hast. Ralf hat mir heute Nachmittag viel von seinen durchgetanzten Nächten auf Konzerten der Band erzählt. Und Tütengeschichten. Menno, da war ich mal gerade im Kindergarten angemeldet und habe "Fuchs, du hast die Gans gestohlen" gesungen...
Die Cover habe ich im Internet angeschaut, die sind wirklich schön. Und passend - irgendwie spacy...
Wenskes T-Shirt ist ja die Wucht...

Ich mochte die Musik von Nektar sehr. Bei Puritanern ist sie vielleicht durchgefallen, wobei mich Kritiker nie gekümmert haben.

Der ganze Wenske ist eine Wucht. Ein redseliger Zeuge der Hanauer Epoche, als in unseren zahlreichen Bars Musiker von Weltrang rockten. Es gab keine Sperrstunde und ich war noch ein kleiner Junge, der von den wilden Wenske-Nächten nichts mitbekommen hat. Brav zuhause und im Internat in Fulda, kam ich mit dem Teufelszeug nur sehr langsam in Berührung.

Ein sehr schöner beitrag, da hast du dir richtig mühe gemacht.
Kompliment dazu und zur sammlung.

Vielen Dank. Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt und du die Mühe wertschätzt, die dahinter steckt!
Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Eure Sammlung sieht wirklich sehr interessant aus.
Hauptsache Mäx gefallen die feinen Platten.
Danke für deinen schönen Bericht.
Alles Gute wünsche ich euch.
Viele Grüße.

Danke :-) Ist ein feines Hobby...

Hauptsache Mäx gefallen die feinen Platten.

Das sieht Herrchen definitiv anders... ;-)
Doch solange er einfach nur brav zuhört, ist alles in Ordnung. Hier eines seiner Lieblingsstücke...

Klasse Beitrag liebe @chriddi! Und einmal wieder könnt ich mir in den A... beißen, den Großteil meiner Platten verkauft zu haben 😭 Naja ich war jung und ... Deine Homage ans Vinyl habe ich grinsend und nickend gelesen, Inhalt und Stil genießend! Das ist ein !jeenger wert! Schönes Wochenende Kadna

  ·  3 months ago (edited)

Ich danke dir, liebe @kadna :-))
Das mit dem A... kenne ich. Meine eigenen Platten stammen eher aus den frühen 80ern und sind nur für mich von persönlichem Wert. Ralf dagegen ist etwa in deinem Alter und hat schon als Jugendlicher keinen "Mainstream" gehört. Den "Kraut- und Psychodelic-Kram" hat er aber auch oft in dieser Zeit billig verscherbelt, weil eine Tankfüllung oder 'ne Kiste Bier gerade wichtiger war. Oft, wenn er mal wieder ebay-Auktionen beobachtet, werde ich gerufen: "Guck dir das an! Die Scheibe hatte ich als originale Erstpressung, jetzt geht das Ding als Reissue für über 100 Tacken weg!"
Wie dem auch sei: Finanziell sind die Scheiben erst etwas wert, wenn du den richtigen Interessenten findest, der bereit ist, Geld dafür hinzulegen. Wir hören in der Regel... ;-) Und definitiv haben wir auch hunderte "wertvoller" Platten, für die keine 50 Cent gezahlt werden würden.
Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Zum Glück habe ich keine Ahnung von diesem "Hobby" - meine eigenen LPs habe ich ab Anfang 70 gekauft... Taste On the board lag leider mal in der Sonne :-((((( Für mich ist eher der ideelle Wert wichitg - also wo mit wem gehört oder so... hihi schönes Hobby, keine Frage. Viel Spaß weiterhin euch beiden! LG Kadna

Mich brachte meine Plattensammlung, die nicht annähernd so groß wie die Eure war, vor Jahren, finanziell über zwei portugiesische Winter. Fast alle bei ebay verkauft.

Deinen wunderbaren " Quarantäne Schallplatten Beitrag " habe ich aber sehr genossen und vieles wirkte mir noch vertraut.

Es scheint Du bist geheilt!? 😎
LG

Moin Muelli,

ich kann es mir gut vorstellen, dass sich dein ebay-Verkauf gelohnt hat, da du sicherlich nie "Mainstream" gehört hast. Aber Punk auf Amiga?!
Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat! War nicht ganz einfach, an den richtigen Stellen zu kürzen... ;-)

Es scheint Du bist geheilt!?

Jein. Ich bin auf einem guten Weg, muss aber noch einige ärztliche Ratschläge befolgen: Gaaanz langsam angehen lassen, überwiegend den eigenen Blog beobachten, den eigenen Feed nicht ohne Betreuung verlassen, keine Corona-, Krypto-, Sun-, Polit- und Jammer-Beiträge öffnen und auf gar keinen Fall irgendwo diskutieren... ;-)

Schönen Sonntag,
LG Chriddi

... überwiegend den eigenen Blog beobachten, den eigenen Feed nicht ohne Betreuung verlassen, keine Corona-, Krypto-, Sun-, Polit- und Jammer-Beiträge öffnen und auf gar keinen Fall irgendwo diskutieren... ;-)

Ein guter Ratgeber, um sich hier stressfrei zu bewegen und ein sicherer Schutz, vor den Auswirkungen eines Virus. 😎
Dir auch noch einen schönen Sonntag.

Hach ja - die guten alten schwarzen Scheiben. Meine habe ich damals alle verschenkt. Genauso wie unzählige andere Dinge. Bei 2 Koffern muss man sich halt gut überlegen was mit auf die Reise geht oder gehen muss.

Wenn ihr noch ein Solarpanel auf dem Dach habt oder ein Fahrrad mit Ladedynamo für eine LKW Batterie, dann kann euch selbst ein Blackout in der Quarantänezeit sowas von Wurscht sein. Mit den Gurken und der Marmelade könnt ihr dann eine QUEEN Party für das ganze Dorf abhalten.

Das hebt die Stimmung, wenn es aus dem privaten Plattenladen schallert:

"We are the Champions"

Was soll da groß passieren? :)

P.S. Und man muss keine Angst haben eventuell von "Jugendbanden" beraubt zu werden. Bei Vinyls wird es wohl noch schwieriger, als bei einem Tape, die Musik da raus zu bekommen :D :D

Hahaha, du hast Vorstellungen...😂 Und vor allem echtes Insider-Wissen ;-)

Die Sache mit Dynamo oder Solaranlage haut leider noch nicht hin. Aber sonst müssen wir uns überhaupt keine Sorgen machen. Wir haben schließlich einen Kaminofen - kennst du den Heizwert von gepresster Pappe?! Klar ist der von Vinyl noch höher, aber dass ich keine Umweltsau bin, ist ja wohl klar!

Cooles Video! Wieso haben sie den Jungs keinen Bleistift hingelegt? Wieso haben sie den Jungs nicht gezeigt, dass man die Kerben hinten mit Tesa zukleben kann und dann ein astreines günstiges Aufnahmemedium hat, um die neuesten Songs aus dem Radio - natürlich ohne Verbindungskabel - einzufangen?! Aua, war das heftig! Aber Spaß hat's gemacht!!!

Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Ja kannste mal sehen. Mein Spionagenetzwerk ist ziemlich umfassend :)

Mit dem Bleistift wären die Jungs doch völlig überfordert. Gerade wo sie den genialen Einfall hatten, dass man durch die Löcher auf den TV Bildschirm schaut um Musikvideos zu sehen. Da hätte der Bleistift oder gar das Tesa das ganze Konzept über den Haufen geworfen :) Süss ist ja auch der Kleine, der verzweifelt den Eingang für die Ohrstöpsel sucht :D.

Wenn das meine Kids wären, dann hätte ich die erst nochmal auf das falsche Pferd gehoben und den Tipp gegeben doch mal mit ihren Smartphones im Bluetooth Menue zu schauen, ob sie die Tapes angezeigt bekommen, um sich die Playliste in den Mediaplayer zu ziehen oder in ihre Spotify Liste zu kopieren :D :D

Schönen Restsonntag noch :)

Mit Sammlerware als Wertanlage ist das so eine Sache. Man muß immer erstmal jemand finden, der bereit ist einen Liebhaberpreis zu zahlen. Das ist - gerade in Krisenzeiten, wenn den meisten das Wasser bis zum Hals steht - nicht so einfacht.
Es ist halt dasselbe wie mit Gemälden und solchen Sachen. Oder Wein oder Whiskey für 10.000€ pro Flasche. Den richtigen Käufer muß man erstmal finden, so viele gibts da nicht.

Danke für deine Rückmeldung. Damit sprichst du genau das aus, was ich mit diesem Satz ausdrücken wollte:

Selbstverständlich ist eine Schallplatte finanziell betrachtet erst dann wertvoll, wenn sich ein interessierter Käufer findet und das gute Stück klimpernd monetarisiert wird.

Die Sache mit der "Wertanlage" war auch nicht so ganz ernst gemeint. Für eine gute "Rendite" benötigst du viel Sachkenntnis und noch mehr Glück! "Schwarzes Gold" allein reicht nicht - Beispiel "Blaues Album", welches im Vergleich zu diversen "James-Last-Party-Scheiben" sogar noch was hermacht... ;-)

Wie schön, dass sogar der Hund Spaß am gemeinsamen Hobby hat ;-) Toller Beitrag! LG

Jo... ;-) Dieses Foto ist natürlich etwas gefakt, die beiden Platten, die der Hund zerstörte, als er bei uns einzog, gehörten nicht auf den "Schrotthafen". Bot aber mal wieder Anlass für eine Grundsatzdiskussion: "Dann stelle die Scheiben, die du gehört hast, doch wieder ins Regal und nicht einfach auf den Boden!"

Schönen Sonntag,
LG Chriddi

Meine Sammlung ist auch ganz nett, aber total unsortiert, halt benutzt und irgendwann aufgehört zu benutzen. Ich hoffe da mal wieder Ordnung rein zu bringen und eine nach der anderen anzuhören.

Sortiert ist es bei uns vom Grunde her etwas nach Genre, es wird bei Neuzugängen aber nicht umsortiert. Witziger Weise weiß mein Mann tatsächlich fast immer genau, wo eine Scheibe steht. Andere Pläne sind frühestens in der Rente umsetzbar... ;-)

Ein toller Beitrag, gut geeignete "Schallplattenkunde" für Anfänger und vor allen Dingen für Fortgeschrittene. Das sieht man sofort an den kundigen Kommentaren von Kennern, denen das Herz aufgegangen ist.

Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung, Jochen. Scheint tatsächlich ein Beitrag zu sein, der für viele ins Schwarze getroffen hat... 😊
Einsteiger werden in dieser "Branche" kaum einen Stich machen, aber das Einarbeiten kann viel Freude bereiten. Und notfalls weiß ein Interessierter nun, wen er gegebenenfalls fragen könnte ;-)
Schönen Abend,
LG Chriddi

Oh wow, sehr schöne Sammlung! :)
Ich bin ja eigentlich "zu jung", um die Vinyl-Zeit miterlebt zu haben, erinnere mich noch sehr gut daran, wie wir als Kinder immer zum Nachbarn gingen, um dort seine unzähligen Hörspiele auf Schallplatte zu hören - jeden Tag, rauf und runter :)

  ·  3 months ago (edited)

Vielen Dank, lieber Melvin. Freut mich, dass ich auch in dir "jungen Hüpfer" Erinnerungen wecke!
Für Hörspiele wie "Die drei ???" oder "TKKG" war ich dann irgendwann aus dem Alter raus. Aber die alten Märchenplatten auf Europa mit Hans Paetsch als Erzähler waren der Hammer! Rauf und runter tot gehört... 😃
Schönen Abend,
LG Chriddi

Ja Märchen waren da auch viel dabei, aber mit verteilten Rollen gelesen und Sound-Effekten :)
Am meisten in Erinnerung geblieben sind mir die Räuber Hotzenplotz Hörspiele, die haben wir gefühlt hunderte Male angehört. :D

Räuber Hotzenplotz, Hexe Schrumpeldei, Pumuckl... mach mich nicht schwach... 🥰

Du hast ein Upvote von unserem Kuration – Support Account erhalten.

Dieser wird nicht von einem Bot erteilt. Wir lesen die Beiträge. (#deutsch) und dann entscheidet der Kurator eigenverantwortlich ob und in welcher Stärke gevotet wird. Unser Upvote zieht ein Curation Trail von vielen Followern hinter sich her!!!

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten "DIE DEUTSCHE COMMUNITY" stärken und laden Dich ein Mitglied zu werden.

Discord Server an https://discord.gg/Uee9wDB

Danke :-)

Congratulations @chriddi!
Your post was mentioned in the Steem Hit Parade in the following category:

  • Comments - Ranked 8 with 42 comments

Juchu... 😊

Hi @chriddi!

Your post was upvoted by @steem-ua, new Steem dApp, using UserAuthority for algorithmic post curation!
Your UA account score is currently 3.303 which ranks you at #5770 across all Steem accounts.
Your rank has dropped 39 places in the last three days (old rank 5731).

In our last Algorithmic Curation Round, consisting of 77 contributions, your post is ranked at #20.

Evaluation of your UA score:
  • You're on the right track, try to gather more followers.
  • The readers like your work!
  • Try to work on user engagement: the more people that interact with you via the comments, the higher your UA score!

Feel free to join our @steem-ua Discord server

Danke :-)


Hey @chriddi, here is a little bit of BEER from @reiseamateur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.