Geheimnis der SPÖ Wahlschlappe gelöst

in palnet •  5 months ago 

https://tirol.orf.at/stories/3015210/

Pauschal geht's mir um eine zentrale Aussage:

„Der klassische FPÖ-Wähler wählt keine Frau mit Doppelnamen.“

Das ist die Erklärung, warum nicht mehr FPÖ Wähler die tolle Pame^la Rendi-Wagner wollten. Also, um das Missverständnis vorzubeugen, ja es geht wirklich darum, dass FPÖ-Wähler in ihrer Entscheidungsfindung zur Wahl Doppelnamen ablehnen. Tja...

eines kann man getrost feststellen. Arroganz, Ignoranz und Dummheit gehen häufig nebeneinander her. Und es mag da paar ewig Gestrige geben, die tatsächlich Schwierigkeiten mit einem Doppelnamen hatten. Trotzdem (und da bin ich sehr sicher) hat sich die SPÖ von ihrer Glaubwürdigkeit verabschiedet, weil sie

  1. als Rendi-Wagners Anfänge waren, immer dieselbe stumpfsinnige Aussage haben verlauten lassen: "Der xxxx (egal wer, oder was das Thema war) muss zurücktreten und der Bundespräsident muss was sagen dazu!"

  2. So dermaßen viele Wahlversprechen, so offensichtlich gelogen waren, dass sogar die Ärztekammer[?] ihre Versprechen als vollkommen unhaltbar (das war nur 1 Beispiel) tituliert hatte.

Jetzt die Schuld auf dumme FPÖ Wähler zu lenken, ist mehr als schäbig. Wenn's nach mir ginge, hätte die SPÖ mehr Chancen gehabt, wenn die Pame^la paar nette nichtssagende Floskeln gedroschen hätte, dann hätte man wenigstens nicht gewusst, welche Katze im Sack ist. Diese hier stanken aus weiter Entfernung und hießen [unglaubwürdige Versprechungen].

fake news.jpg

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

ich check mal, ob der Commentcoin schon funktioniert.

  ·  5 months ago Reveal Comment