Ein normaler Tag - irgendwie

Hallo Freunde,

es ist faszinierend wo man so nach dem Hive Engine Meetup von @blue.rabbit noch alles erlebt. Die ersten zwei Stunden war ich mobil im Meetup, es war ganz interessant zuzuhören. Aber das Leben geht weiter, auch wenn man es nicht glauben will. Langsam ist es wieder möglich sich unter Menschen zu mischen.

In Bayern dürfen Kneipen unter Umständen die Maskenpflicht und die Abstandsregeln aufheben. Eine Sache an die man sich gewöhnen muss. Aber ich habe es Mal genutzt wieder unter Menschen zu sein. Was soll ich sagen? Es geht weiter und irgendwie ist es fast wie früher - nur die Einlasskontrollen nerven.

So und Mal wieder den Faden verloren. Der Server meckert und ich bin Mitten im Artikel abgelenkt worden. Wisst ihr wie toll das ist in einem Raum ohne Handyempfang zu sitzen? Ich hatte es gestern abend. Man kann einfach Mal runterfahren und die Welt ist egal.

Wo war ich? Richtig im normalen Leben. Noch ist es in weiter ferne, aber ich hab das Gefühl wir werden das nächstes Jahr wieder in der breiten Masse erleben. Nicht nur in Bars die ihren Eingang gut kontrollieren müssen.

Wie wäre es wenn wieder normale Meetups stattfinden könnten? Einfach hin gehen, ohne etwas hinterlegen zu müssen, mit ein paar Leuten reden und am Ende des Tages herausfinden, dass man gerade einen Insider Tipp aus einem Etherium Token bekommen hat. Ja die Zeit auf verschiedenen Bitcoin und Blockchain Meetups war durchaus interessant.

Aber zurück zum Thema. Normales Leben. Es ist jetzt nach ein paar Mal wieder fast normal. Ich habe zumindest wieder die Hoffnung das die Welt ähnlich wie früher werden könnte.



0
0
0.000
11 comments
avatar

bin auchfroh wenn die masken aufgehoben werden. nervt irgendwie

0
0
0.000
avatar

Ich glaube das hoffen wir alle, dass das Leben wieder normal verläuft. Vielleicht denken andere auch wir können die Masken immer tragen.

Es ist schon komisch die Schlachtgesänge von St. Pauli wieder zu hören bei deren Heimspiel.

Wir können gespannt sein wie es weitergeht das

"NORMALE LEBEN"

LG Michael

!invest_vote

0
0
0.000
avatar

Wenn in immer mehr Bereichen (Unis, Kindergärten, Konzerte, Liftbetriebe (keine Saisonkarten für Ungeimpfte,...)) man gar nicht reinkommt ohne geimpft oder genesen, dann ist das das Gegenteil von normal!
Dass man als Gesunder durch einen negativen Test nicht mal beweisen darf, nicht krank zu sein, ist zutiefst abartig und faschistisch.

0
0
0.000
avatar

Dem kann ich mich nur anschließen. Aber auch abgesehen von den 2G Reglements, wenn man sich überall mit dem ein oder anderem Dokument ausweisen muss, dann ist das von normal sehr weit entfernt.
Was hier grad passiert: es entsteht ein "NEUES NORMAL" was mir persönlich sehr zu denken gibt.

0
0
0.000
avatar

Richtig, nach 2 Jahren Gehirnwäsche wird es für die Leute normal sein, Dinge zu tun, die man nur aus SF-Filmen wie "Gattaca" kannte, und wo man sich damals dachte "wow ich möchte nicht in so einem Überwachungsstaat leben". Irre!

0
0
0.000
avatar

Gattaca ist der mit den Super Gen Menschen, wo der eine auffliegt weil er eine Wimper verliert?
Am diese Scene musste ich in letzter Zeit oft denken.

0
0
0.000
avatar
(Edited)

Genau, und wo man beim Betreten des Büros jedesmal eine Blutprobe abgibt und der ImpfGenstatus überall kontrolliert wird.
Übrigens, diese Supergen-Menschen sind dort das Neue Normal, und die Ungeimpften, äääh Unoptimierten sind dort die Unterpriviligierten.
Wir steuern genau auf so eine Welt zu.

0
0
0.000
avatar

Das mit den normalen
Meetups, währe schon
sehr interessant 😉

0
0
0.000
avatar

Oh ja, vor allem sind Meetups etwas ganz Besonderes. Ich erinnere mich an jedes Einzelne wirklich gerne und mit einem breiten Grinsen zurück. Dass war eine ganz besondere Zeit und ich lernte so viele so tolle Menschen kennen 😍

0
0
0.000