Das erste Mal.....

Das erste Mal ist immer ein besonderes Erlebnis, so ging es mir auch bei meinem ersten
RAKU-BRAND!

Was ist den Raku?

"Raku" ist eine spezielle Brenntechnik für Keramik, die in Japan im 16. Jahrhundert entwickelt wurde.
Um 1880 tauchte der Begriff „Raku“ im Westen das erste Mal in Frankreich auf. Er stammt eigentlich von dem Wort „Wabi“ das so viel wie Schönheit des Unvollkommenen, Unvollendeten, der Unregelmässigkeit und des Unvollständigen bedeutet.
Unter Einfluss des japanischen Buddhismus führt „Wabi“ zur Entwicklung der Teezeremonie. Dieser Tee Kult wird ab dem 15. Jahrhundert unter der Leitung eines speziell dafür ausgebildetenTeemeisters eingerichtet und ab diesem Zeitpunkt spielt die Teezeremonie eine grosse Rolle im öffentlichen Leben Japans.
Diese Teeschalen in "Raku-Technik" und die anderen benötigten Zeremonien Objekte werden in den folgenden Jahrhunderten zu Gegenständen der Verehrung und der Kommunikation.

Die Begeisterung, die die Teilnahme an westlichen Ausstellungen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auslöste, brachte einen richtigen „Japan-Boom“ ins Rollen.
Dabei wurden auch die Künstler und Keramiker auf diese „Raku Technik“ aufmerksam und begannen zu experimentieren mit diversen Farben und Materialien.

Bis heute ist die Faszination dieser Brenntechnik für die mit Ton arbeitenden Kunstschaffenden nicht gewichen - im Gegenteil!

Alle Ästheten des Tons erleben wie auch ich, Momente des Glücks, ihre liebe zum Feuer und den übrigen Elementen.
Das ist ganz im Sinne von GAIA - Mutter Erde!


Rakuofen 1.0.jpg Rakuofen im Garten
Rakuofen gefüllt 1.0.jpg Ofen gefüllt
Nach der Befüllung wird der Ofen verschlossen und hier mit Gas langsam auf 970 Grad aufgeheitzt--was einige Zeit dauert,


Raku glühend 1.0.jpg

Nun ist der Brennvorgang abgeschlossen und die objekte werden mit langen Eisenzangen und spezieller Schutzkleidung vorsichtig aus dem Ofen genommen, dann kurz auf dem Gartenboden etwas abgekühlt.


Raku im Sägm. brennend 1.0.jpg
Jetzt kommen die noch heissen Keramikgegenstände in ein vorbereitetes mit Sägemehl gefüllten Metalltopf der mit einem Deckel verschlosse wird.
Darin ruhen nun die Sachen ca 15-30 Min je nach Effektwunsch.


Raku waschen 1.0.jpg
Nach dem die Keramikteile nicht mehr ganz so heiss sind werden sie mit kaltem Wasser gereinigt.
Das erzeugt dann kleine Spannungsrisse in der Glasur, was man Krakelee (Craquelé(e)) nennt und so gewollt ist!



Die Erde ist weder unendlich noch sind ihre Ressourcen unerschöpflich.

Wie also kann man teilen und auf ihr leben?

Das Schaffen ist kein einsamer Akt. Für den Keramiker ist es eine Verbindung zwischen seinem eigenen Leben und dem Planeten, zwischen der Flüchtigkeit und dem Fortdauernden, zwischen organischem Stoff und Mineral.
In diesem Sinn ist das Werk durchaus ein sichtbarer Teil des Geistes.
Es wird mit einer Persönlichkeit geboren; ein mit Händen und mit Respekt abgebaut und mit den Fingern gestreichelter Ton, drückt ein ganz anderes Gefühl aus als einer, der mechanisch ausgebaggert, ausgegraben und von einer Presse gequetscht wurde.
Auch die Art des Brandes gilt es auszusuchen, denn er ist das Instrument der Unumkehrbarkeit:

Danach ist der Ton nicht länger Ton, sondern wunderbare KERAMIK!

Zitat aus dem Buch : Die Kunst des Raku von Jacques G. Pfeiffer


Raku Fisch  und Frosch  1.jpg
Meine eigenen und jetzt fertigen Weke

wurstfigur 1 nahe 1.0.jpg


Dieses wunderbare, erste Erlebnis eines Raku-Brandes durfte ich bei meiner Töpfermeisterin einen Nachmittag, bei strahlendem Sonnenschein, geniessen.
Voll Glücksgefühl, vielen Emotionen und meinen fertig gebrannten Werken kehrte ich nach Hause zurück!

Eure Kizumo

Fotos sind alle by kizumo



0
0
0.000
10 comments
avatar

Das ist bestimmt ein Hobby bei dem man sich sehr belohnt fühlt, sich gleichzeitig seine Umgebung massschneidert auf Dinge die aus einem selbst kommen, ausserdem schätzt man deren Wert.
!ENGAGE 15
:)

0
0
0.000
avatar

Ja du hast recht, es ist ein sehr breicherndes und spannendes Hobby. Ich bin jedesmal sehr gespannt, wenn die Töpferarbeiten aus dem Ofen kommmen, welcher auch immer. Sind wohl die Sachen noch ganz und wie sieht schlussendlich die Farbgebung aus--also voller Überraschungen!?
!invest_vote und !BEER von mir

0
0
0.000
avatar

Thank you for your engagement on this post, you have recieved ENGAGE tokens.

0
0
0.000
avatar

Gratuliere sieht top aus :-)

0
0
0.000
avatar

Danke, freut mich wenn es dir auch gefällt. Ich habe noch viele Ideen die ich in meinem Skizzenbuch festhalte und es kommen immer noch neue dazu!

0
0
0.000