HIVE - Der Einstieg in die Welt der Kryptos ohne Eigeninvestition

in Deutsch D-A-CHlast month

Hallo liebe D-A-CH-Community

In einem meiner letzten Posts, wurde behauptet, dass die Hiveblockkette einen leichten Einstieg in die Welt der Kryptos bietet und dieses sogar ohne eine "Eigeninvestition" ermöglicht.

Zitat:

Hive Nutzer benötigen keine Erstinvestition um Transaktionen auf Hive durchzuführen oder an DApps teilzunehmen.
Das Wachstum von Investitionen ohne Investitionen wird durch das Einbringen von Textinhalten (Veröffentlichung) und die Interaktion durch die Kuration anderer erreicht.

Ich möchte nun gerne auf diese Behauptung eingehen und beweisen, dass es tatsächlich stimmt.

hivetechwallp.png


Die Kosten

Ich denke es ist jedem bekannt, dass ein Hive-Account nicht umsonst ist. So kann ein Account nur durch Zahlung (Verbrennen) von Hive oder durch RC's erstellt werden.
Glücklicher Weise biete die Hive-Community ausreichende Möglichkeiten zur kostenloser Erstellung eines Hive-Account mit ausreichender HivePower. Auf https://signup.hive.io/ gibt es ausreichende Möglichkeiten sich einen kostenlosen Account erstellen zulassen.
Zusammenfassend kann ich also behaupten, dass dank der Freizügigkeit der Hive-Community, eines der größten Hürden, nämlich die kostenlose Erstellung eines Hive-Accounts, aus dem Weg geräumt wurde.


Der Verdienst

Jedes neue Hive-Konto ist auch ohne delegierter HP im Stande, begrenzt kleinere Transaktionen in der Kette auszuführen.
Es ist also mit ein wenig Glück theoretisch möglich, mit 0 HP sein Konto langsam aufzubauen.
Da dieses bekanntlich sehr nerven raubend sein kann, bietet die Hive-Community auch hierzu eine gute Lösung an.
So kann man in einem Post oder im Discord um ein paar delegierte HP bitten. In der Vergangenheit wurde dieses durch die Hive-Community, immer recht schnell und großzügig erfüllt.

Nun könnte man also anfangen durch das Erstellen von Inhalten, Hive zuminen. Aber so leicht ist es nun wieder auch nicht, denn auch wenn es möglich ist auch ohne Erstinvestition an Hive zu kommen, bedeutet es nicht gleich, dass man nichts dafür machen muss.
Das Erstellen von Inhalten sollte natürlich die wichtigste Einnahmequelle auf Hive sein, nur funktioniert sie erst dann, wenn man andere Hive-Nutzer auf sich aufmerksam macht.
Kommunikation ist auf Hive eines der besten Möglichkeiten.
Bewertet die Inhalte anderer Personen und kommentiert nach Möglichkeit diese auf sinnvoller Weise. Zeigt damit der Community, dass Ihr ehrliches Interesse an dem Geschehen habt und sie wird dann auch auf Deine Beiträge reagieren.
Hat man letztlich auch diese Hürde genommen, werden je nach Talent, die ersten kleineren "Hive-Belohnungen" eintrudeln.

Zusammenfassend, es ist in der Tat möglich, ohne eine finanzielle Investition an Hive zu gelangen.
Es ist zwar nicht viel und man muss auch schon etwas Einsatz zeigen, aber so bekommt man sicher seine ersten Kryptos, ohne dafür sein Privatvermögen zu plündern.


Wie könnte es weitergehen

Hat man nun seine ersten Kryptos in Form von Hive bekommen, ist es immer ratsam sie erstmal in HivePower durch einen PowerUp auf seinem Konto zusammeln.

Kleiner tipp, Schaut nicht auf den "Geldwert", sondern erfreut Euch an die Anzahl der Hive

Hat man nun eine für sich ausreichende Menge an HP angesammelt, kann man damit beginnen sie in Projekte und anderen zu investieren. Hier bietet ebenfalls die Hive-Community jede Menge möglichkeiten.
Auf @rabona kann man sich als Fussballmanager versuchen. Oder man tauscht sie auf der Hive-Engiene gegen andere Token.
Speziell die deutsche Hive-Community bietet außerdem viele Möglichkeiten, seine Hive gewinnbringend anzulegen.
So wird man z.B. bei @gerdtrudroepke an den anfallenden CR's beteiligt, wenn man dem Konto eine kleine Delegation gibt.
Der @kryptodenno macht täglich einen Post, bei dem man "HSBI-Share" gewinnen kann, wenn man diesen Kommentiert.


Was geht mit dem Hive und HBD noch so alles

Der Hive ist kein wertloser Token und wird von sehr vielen Börsen akzeptiert und gehandelt.

Bildschirmfoto_20201025_154117.png

Nun braucht der "Krypto-Neuling" sich nicht gleich bei irgendwelchen Börsen registrieren, denn auch hier bietet ausgerechnet die Hive-Community wieder jede Menge an Möglichkeiten.
So kann man auf https://wallet.hive.blog/market Hive gegen HBD und HBD gegen Hive tauschen. Auf https://leodex.io/ kann jeder Neuling seine ersten Erfahrungen mit dem Krypto-Token-Handel machen und wer gerne ein paar seiner Hive oder HBD in ETH, BTC usw. tauschen möchte, tut dieses über die Swapp.App oder nutzt den Service von Blocktrades.

Bildschirmfoto_20201025_155012.png

Ist schon ne tolle Sache die Hive-Community.


Zum Abschluss muss ich selber wiedermal feststellen, dass die Hiveblockkette eine herausragende und tolle Sache ist, was zum großen Teil einer großartigen und fleißigen Community zu verdanken ist.

Wenn ich hier meinen eigenen Post so überfliege, dann wundert es mich, dass der Hive-Preis immer noch nicht über einen verdammten USD steht ;)

Herzliche Grüße Condeas Shell


Bildquellen:
by @doze
Screenshots: https://hive.io/ , https://blocktrades.us/en/trade , https://wallet.hive.blog/market

Hive on!

Sort:  

Ein sehr guter Report wie es so ist die "Erste Zeit" Werde es ein wenig sichtbarer machen und teilen ...

LG Michael

!invest_vote
!jeenger

Servus @condeas,

dein Tipp fehlt noch für diese Championsrunde (27. und 28.10)
lg

Vielen Dank, hatte ich ganz vergessen

Ich hab jetzt deinen Artikel ein wenig überflogen, gebe dir auf jeden Fall in dem Bezug recht, dass am Anfang (Registrierung) kein Geld verwendet werden muss, wenn man geduldig ist.

Und der Kernaussage, dass Hive seinen Nutzern den Einstieg in die Welt der Kryptos ohne finanzielle Investition ermöglicht, stimmst Du nicht zu?

doch, vollkommen.
ich dachte, dass hätte ich damit schon getan.

...am Anfang (Registrierung)...

Hatte mir diesen Eindruck vermittelt.
Nun, die Aussage "Kryptos ohne Eigeninvestition" besagt nicht, dass man reich werden kann. Das ist selbst bei Hive nicht der Fall und auch nicht möglich.

Habe nie Geld in Kryptos bzw. Steem/Hive investiert.
Alles was ich habe, habe ich mir durch buckeln auf der Blockchain erwirtschaftet :)
In den fast 3 Jahren hier habe ich viele User sehr schnell an mir vorbei ziehen sehen, mit deutlich höheren Erlösen als ich. Teils weil sie Posts geschrieben haben die besser ankommen als meine, teils weil sie besser schreiben als ich, teils weil sie € investieren und somit sofort in den Fokus derer geraten die auch höhere Stakes haben.
Wie gesagt teils/teils. Wäre auch komisch wenn bei einer Technologie wo es in erster Linie um eine Währung geht, die monetären Beweggründe nicht an erster Stelle stehen würden.
Wenn es anders wäre würden sicher bekannte und erfolgreiche Blogger auf den Hive wechseln, was sie aber nicht tun, da es ums schreiben höchstens an zweiter oder dritter Stelle geht.
!ENGAGE 10

Habe nochmal meinen Text gelesen und muss konkretisieren.
Es hört sich fast ein wenig negativ an, das war aber gar nicht meine Absicht. Ich habe bei Steem angefangen weil ich unkompliziert einen Blog wollte, wo ich einfach drauf los schreiben konnte ohne mir über die Infrastruktur viel Gedanken zu machen. Das man dafür direkt bezahlt werden kann habe ich gern mitgenommen.
Inzwischen denke ich das Hive ein Zwitter ist, halb Blog, halb Social Media mit einer starken Betonung auf Networking.
Man kann hier viel lernen und sich vorbereiten auf die Zeit die nach dem Bargeld kommen wird.
Wie du schon schreibst, reich wird man hier sowieso nicht, also kann jemand der seine Brötchen ohnehin an anderer Stelle verdient Hive als Hobby und Fortbildung nutzen und dazu braucht es keine Investition.

Hört sich überhaupt nicht negativ an. Für mich sticht das heraus:

Alles was ich habe, habe ich mir durch buckeln auf der Blockchain erwirtschaftet :)

...und das kann sich sehen lassen!

Das hast Du schön geschrieben, aber zustimmen kann ich dir leider nicht. Wer kein Geld mitbringt, muss massiv Lebenszeit investieren, was bekanntlich das wertvollste Gut eines jeden Menschen ist. Dass HIVE Spass macht, maskiert diese Tatsache lediglich.

Allerdings gibt es umgekehrt auch einen Return on Investment, der sich nicht pekuniär beziffern lässt. So stößt man z.B. auf interessante Menschen und lernt neue Sichtweisen oder (für einen selbst) komplett neue Sachen.

Also alles eine Frage der persönlichen Einschätzung. Umsonst ist nur der Tod, und der kostet das Leben ;-)

LG - Folker

Naja, wenn jemand behauptet es würde sich lohnen, dann würde er lügen. Hive, Steem und auch Blurt bieten lediglich einen kostenlosen Einstieg in die Welt der Kryptos, mehr leider nicht.
Vor Steem hatte ich kein Interesse an BTC und Co. Tatsächlich waren es meine ersten verdienten SBD wovon ich meine ersten BTC kaufte.

There has already been too much ENGAGE today.

Danke für den Tip mi.t der Swap App, werde ich mal ausprobieren.