Klimawandel, Greta, WEF Davos - und die jüngere Generation

in #deutschlast year (edited)

Heute mal meine unstrukturierte Meinung zum Umgang mit dem heissesten Thema des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos: Climate Change.

Die meisten politischen Entscheidungen der letzten 20 Jahre haben die angefallenen Probleme einfach in die Zukunft verschoben, u.a. mit billigem Geld durch Zentralbanken:

  • Rentenversprechen (Rente mit 63 - LOL)
  • Explodierende Staatsschulden
  • "Rettung" von insolventen Staaten, um die negativen Konsequenzen der sofortigen Abschreibung deren Schulden nicht tragen zu müssen.
  • Billiges Geld durch Zentralbanken hat zu noch niedrigeren Zinsen geführt, was die Ertragssituation der Banken wesentlich verschlechtert hat und - über kurz oder lang - zu Konkursen von den DeutscheBrothers (Deutsche Bank + Commerzbank) führen wird. Das kann durch Verstaatlichung und intravenöser Injektion von Liquidität dann vielleicht noch weiter in die Zukunft verschoben werden.

Das Ganze läuft auf Kosten der jüngeren Generationen (Millennials / Gen Y, Gen Z, ...).

Und jetzt kommen Politiker und Medien und erzählen etwas vom Klimawandel, den wir der jüngeren Generation nicht zumuten können und deswegen sofort handeln müssen, Emissionen auf 0 senken, am besten innerhalb von 12 Monaten.

Wer glaubt das?
Es geht hier nicht um den Klimawandel und erst recht nicht um die jüngere Generation.
Es geht um Geld und Macht. Die Dramatisierung des Klimawandels soll die Einführung weiterer Steuern oder Abgaben rechtfertigen, von anderen Problemen ablenken und gewissen politischen Gremien (IPCC, UN, EU, ...) noch mehr Macht gewähren. Dass diese Gremien so oder so nicht in der Lage sind, die Höhe der Emissionen wesentlich zu verringern, wird auch nicht thematisiert. Aufgrund der unterschiedlichen Interessen der einzelnen Staaten/Regierungen (USA, China, Russland, Malediven, Saudi-Barbarien) wird es auch zu keinem nennenswerten Konsens hinsichtlich Emissionsreduktionen kommen. Auch nicht thematisiert wird, dass das Land, das sich gerne als Vorreiter hinsichtlich Klimaschutz präsentiert (Deutschland), Braunkohlekraftwerke baut, CO2-intensive Produktion schlicht ins Ausland exportiert, bei der ganzen Bewertung hinsichtlich Emissionsreduktionen vom Zusammenbruch der DDR-Industrie "profitiert" (Massstab sind die Emissionen von 1990) und mit die teuersten Energiepreise der Welt hat (z.B. 74% höher als Frankreich, https://www.statista.com/statistics/263492/electricity-prices-in-selected-countries/
https://www.worldatlas.com/articles/electricity-rates-around-the-world.html
https://www.forbes.com/sites/michaelshellenberger/2019/05/06/the-reason-renewables-cant-power-modern-civilization-is-because-they-were-never-meant-to/#49d4367ea2b9).

Greta ist dabei nur eine tragische Figur, ein schwer krankes Kind, das von ihren Eltern, Journalisten und Politikern missbraucht wird. Wer kann ihr vorwerfen, dass sie weder Ahnung von Klimatologie noch vom Klimawandel und am Allerwenigsten von den ökonomischen Zusammenhängen hat?

image.png

image.png

image.png

Sort:  

Es ist in der Tat unverantwortlich, dieses Mädchen derart zu instrumentalisieren (obwohl ich diese Vokabel nicht mag) bzw. zu missbrauchen.
Der ganze Hype um Greta und die FFF-Kids ist ein Syptom der Clown-Welt und der Orwell-Zeit, in denen wir derzeit leben.

Es hat allerdings auch was gutes. Ein System, dass es Not hat Kinder zu instrumentalisieren ist schon kurz vorm abkratzen.
Mir macht in dem Zusammenhang eher Sorge wenn die verführten Menschen allesamt mal aufwachen werden. Meines Wissens und Erfahrung nach reagieren Menschen nicht sehr positiv darauf hinters Licht geführt zu werden.
Mal sehen.

Volle Zustimmung!
Zu Deiner (rhetorischen) Frage, "Wer glaubt das?" - Leider sehr viele.
Deswegen wird eigenständiges Denken seit langem unterdrückt mit immer drastischeren Mitteln. Früher war es nur die Volksverdummung durch die ÖR Medien, jetzt werden zunehmend gezielt andersartige Meinungen verfolgt.

Servus.
Da hast du leider recht. Umso wichtiger ist es sich selbst zu bilden und vorbereitet zu sein. Wer weiss, vielleicht wird schon der neue Coronavirus der schwarze Schwan der das Kartenhaus zum Einsturz bringt.

Eine gute Seite hat das Ganze allerdings auch. Langweilig wird uns nicht.

Lg

Steem on und weiter viel Erfolg...

Du hast ein kleines Upvote vom German-Steem-Bootcamp erhalten.

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

Aktueller Kurator ist @don-thomas

DONNERSTAGS findet bei uns ab 19 Uhr die Quasselstunde(n) statt wo du nicht nur mit uns reden kannst - es werden auch tolle Preise verlost
Du möchtest keine Upvotes (mehr) von uns erhalten? Eine kurze Mittelung unter diesen Kommentar reicht.
Dem Upvote von uns folgt ein Trail der weitere Upvotes von unseren Unterstützern beinhaltet. Hier kannst du sehen wer diese sind und auch erfahren wie auch du uns und somit die deutschsprachige Community unterstützen kannst.