Grosse Krisen als Folgen der Zentralbankpolitiken

in #deutsch10 months ago

Das Liberale Institut aus Zürich hat ein neues Paper veröffentlicht, geschrieben von Thorsten Polleit (Chefvolkswirt der Degussa Goldhandel GmbH, Präsident des Ludwig von Mises Institute Deutschland und Honorarprofessor an der Universität Bayreuth; http://thorsten-polleit.com/):
https://www.libinst.ch/publikationen/LI-Paper-Polleit-Krisen-als-Folge-der-Zentralbankpolitiken.pdf

image.png

Zusammenfassung

  • Einen Null- oder Negativzins kann es in einem freien Markt aus handlungslogischer Sicht nicht geben. Die Lebenszeit ist knapp und daher bevorzugen es die Menschen, ihre Ziele lieber heute als morgen zu erreichen. Aus dieser Zeitpräferenz ist der Urzins entstanden, der für den Wertabschlag verantwortlich ist, den die spätere Erfüllung der Bedürfnisse erleidet. Weil die Zeitpräferenz stets positiv ist, muss auch der Zins über der Nullgrenze liegen.
  • Ohne einen positiven Zins wäre der heutige Wohlstand gar nicht erst denkbar. Bei einem Nullzins gibt es keinen Anreiz mehr, auf heutigen Konsum zu verzichten, zu sparen und das Ersparte zu investieren, damit der künftige Wohlstand wachsen kann. Vielmehr setzt ein Kapitalverzehr ein, bei dem alles vorhandene Kapital verbraucht wird, während Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen ausbleiben. Die Arbeitsteilung hört auf und die Volkswirtschaft fällt zurück in eine primitive Subsistenzwirtschaft.
  • Der Zins wird politisch von den Zentralbanken missbraucht und künstlich herabgesenkt. Er gerät dadurch aus seinem natürlichen Gleichgewicht, was zu Spekulationsblasen und Verwerfungen an den Märkten führt, zur Verschuldung anreizt und die Menschen zunehmend zu kurzfristigem Denken verleitet. Die staatliche Geldpolitik sorgt daher nicht nur für finanzielle und wirtschaftliche Störungen, sie beschädigt auch das gesamte gesellschaftlich-kulturelle Werte- und Moralsystem.
  • Die Idee einer Null- oder Negativzinspolitik entpuppt sich bei genauerem Nachdenken als eine Politik zur Zerstörung des marktwirtschaftlichen Systems. Das staatliche Geldmonopol ist deshalb mit einer nachhaltig freiheitlichen und produktiven Gesellschaft kaum vereinbar. Zielführender wäre ein freier Markt für Geld, in welchem in Konkurrenz miteinander stehende Geldanbieter um die Gunst der Verbraucher stehen.

Disclaimer: Der Text ist nicht von mir, sondern vom Liberalen Institut. Sobald das Liberale Institut (oder der Autor des Textes) einen Account bei Steem hat, sende ich die Rewards für diesen Post (grosszügig aufgerundet) zu dessen Account.

Sort:  

Negativzinsen sind Raub. Ausserdem verleitet er Leute dazu Kredite aufzunehmen welche sie später möglicherweise nicht mehr bedienen können.

So ist es! Allerdings muss das Ausmaß der Verwerfungen noch viel größer werden, bis es zu einem Systembruch kommt. Der kann sich freilich in zwei völlig entgegengesetzte Richtungen manifestieren: Entweder eine radikale Rückkehr zu Marktwirtschaft und Freiheit, oder (was leider wahrscheinlicher ist) die Zementierung einer sozialistischen Planwirtschaft unter Vernichtung essentieller Freiheitsrechte.

Hoffen wir trotzdem das Beste!

Wenn ich so sehe, was in den USA alles passiert, dann könnte man Hoffnung haben. Heute wurden die beiden Gefängnis-Wärter von Epstein verhaftet, der sich ja angeblich selbst aufgehangen haben soll, mit Papier-Bettwäsche: https://trendingpolitics.com/breaking-epstein-prison-guards-charged-with-falsifying-records/

Und ein Minus-Zins ist eine schleichende Enteignung. Unsere Machtverhältnisse lassen keine gute Zukunft erahnen. Mein Chef hat ein paar neue KFZ geleast. Die Raten sind so niedrig, das man nur zu einem Ergebnis kommen kann. Die müssen, auf Teufel komm raus, den Markt (wohl schon künstlich) am Leben erhalten und die Überproduktion, selbst wenn sie dabei Miese machen, raus hauen.

Danke für deinen Beitrag. Eine tolle Woche wünsch ich dir, vor allem wenig stress

Hallo ich bin Mikrobi,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen und du bekommst von mir Upvote.

Ich bin ein Testbot, wenn ich alles richtig gemacht habe, findest du deinen Beitrag in meinem Report wieder.

LG

Mikrobi

Guten Tag,

Mein Name ist GermanBot und du hast von mir ein Upvote erhalten. Als UpvoteBot möchte ich dich und dein sehr schönen Beitrag unterstützen. Jeden Tag erscheint ein Voting Report um 19 Uhr, in dem dein Beitrag mit aufgelistet wird. In dem Voting Report kannst du auch vieles von mir erfahren, auch werden meine Unterstützer mit erwähnt. Schau mal bei mir vorbei, hier die Votings Reports. Mach weiter so, denn ich schaue öfter bei dir vorbei. Doch leider wird das Projekt durch Cyber-Mobbing in Gefahr gebracht, mehr kannst du hier erfahren

Euer GermanBot

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot.
Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB

!bootcamp1.jpg