Der Weg des Tao

in #deutsch4 months ago (edited)

Taoismus ist die Philosophie des Flow.
Daraus entstand Wu Wei, die Philosophie der mühelosen Handlung oder der Handlung durch Nicht-Handeln.

So wie das Weiche das Harte verändern kann - Wasser kann einen Stein verformen - so macht es oft Sinn, den "leichten Weg"/ mit dem Fluss zu gehen, statt gegen ihn, denn ansonsten kann dieser einem die gesamte Energie entziehen.

japanesegardenwaterfeaturetimelessnessflow.jpg

Der Weg des Tao ist es in den richtigen Momenten "nachzugeben"/ mit dem Fluss zu gehen und in den richtigen Momenten einen eigenen Impuls zu geben - nicht sich selbst zu verlieren und im Fluss unterzugehen oder sich ziellos treiben zu lassen.
Ein Miteinander, welches sich gegenseitig ergänzt - statt ein Gegeneinander, wie immer gegen den Fluss zu stehen oder auch sich selbst dem Fluss gegenüber einfach aufzugeben und "toter Mann" zu spielen.

Quasi im richtigen Moment den richtigen Impuls um die Strömung/ Energie umzuleiten und zu nutzen!

Durch Zwang, Streben und Kontrolle kann man vielleicht etwas erledigen, aber gleichzeitig wird viel mehr Energie als nötig verbraucht und es entstehen möglicherweise Kollateralschäden.

Im Zustand des Flows geht man intelligent an eine Aufgabe heran, weiß, wann man handeln muss und wann nicht, und findet eine Balance zwischen Handeln und Nichthandeln.

Nicht zu warm und nicht zu kalt.
Tao ist ein bisschen wie der goldene Schnitt zwischen Angst und Langeweile.

Und die Kunst des Nicht-Erzwingens.

Das Tao, das beschrieben werden kann, ist nicht das immerwährende Tao
Der Name, der ausgesprochen werden kann, ist nicht der immerwährende Name
~Lao Tzu, Lao Te Ching, Kapitel 1.

Man kann das Tao fühlen und mit ihm leben, aber man kann es mit seinem rationalen Verstand nie wirklich vollständig begreifen.
Das braucht man jedoch auch gar nicht, da man es ja fühlen kann.

Grundsätzlich geht es darum:

-Erreichen von Ruhe im Geist
-Gleichgewicht/ Equilibrium zwischen Handeln und Nicht-Handeln
-Nichts Erzwingen/ Kontrollieren - sondern Loslassen
-das Gefühl des Bemühens, uns für das Funktionieren des Universums zu öffnen

-Flow fühlen und nutzen

Diese Geistesruhe bedeutet nicht unbedingt, dass wir uns irgendwo hinsetzen, mit geschlossenen Augen, und nichts tun.. wie bei der klassischen Meditation

Die Taoisten beobachteten, dass die Stille des Geistes mit Handlung kombiniert werden kann.
Und wenn wir ganz im gegenwärtigen Augenblick sind, werden unsere Handlungen so mühelos, ohne Reibung und begleitet von einem rasiermesserscharfen Fokus sein.
So sehr, dass es fast ekstatisch ist..

Meditation wird zum Normalzustand, stell dir vor: der Taoist braucht keine Stille, kein Sitzen, keine geschlossenen Augen oder irgendetwas anderes zum Meditieren - er ist im reinen Handeln, zum Beispiel ein Samourai in einem Kampf, und meditiert gleichzeitig.
Die Stille ist in ihm.. trotz Kampf - im Inneren handelt er nicht, im Äußeren schon - der Drahtseilakt zwischen Handeln und Nicht-Handeln.

https://soundcloud.com/anchor-hill/phoenix-rising

Das geht eins zu eins mit Wu Wei, müheloses Handeln - Sportler sprechen auch von "der Zone".
Wenn sich Athleten in "der Zone" befinden, handeln sie ohne Denken/Streben/Zwang und bewegen sich fast mühelos durch Zeit und Raum.
Ohne Gedanken, Sorgen, Angst, Kontrolle, Zwang scheint alles von selbst abzulaufen - es flowt.

Es kommt mir so vor als ob die Taoisten das Wissen, welches wir heute durch moderne Wissenschaften wie Quantenmechanik oder Orgon erhalten, bereits kannten und in ihr Leben implementiert hatten.

Die Quantenmechanik lehrt uns, dass man, wenn man nur die falsche Perspektive oder das falsche Ziel hat, sich so viel anstrengen kann wie man will, man trotzdem nicht das erreicht, was man (das Herz; nicht der Verstand) wirklich will... und dass man nicht glücklich sein wird - selbst wenn man denkt es sollte so sein (Perspektive).
Ganz im Gegenteil, es macht einen anfällig für Ablenkung und Stress - was auch nicht glücklicher macht.
Man kann das angebliche Ziel (aus der Perspektive) trotzdem erzwingen - aber das ändert nichts.

Taoismus erklärt dies ebenfalls - ist jedoch einfach mal ein paar Jahrtausende alt..

Ich habe bereits einen Artikel darüber geschrieben, wie Quantenmechanik Materialismus debunked hat und werde bald auch einen über Perspektiven aus der Sicht der Quantenmechanik veröffentlichen.. :)

Lasset die Kombination aus Spiritualität und Methodik Früchte tragen! ;)

Foto von Visualhunt.com

Sort:  

Einfache Dinge, soll man mit Ernsthaftigkeit angehen und die Schweren, mit Leichtigkeit.

Sehr schöner Post.

Salve
Alucian

Danke dir :)
Hab den ganzen Tag gebraucht um irgendwie die richtigen Worte zu finden.
War zeitweise auch echt anstrengend und teils Zwang, da sich meine Schmerzen oft melden und meine Schulter anfängt zu krampfen sobald ich in nen Flow Zustand komme.. :/ und wollte es trotzdem unbedingt heute fertig bekommen..^^

700 replys and Ive only just remembered you had to switch accounts 😜 can I unfollow your first account?!

yes ;)

Noice, just put you on autovote too 👍

you're on mine too^^

Congratulations @woelfchen! You have completed the following achievement on the Hive blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You got more than 700 replies. Your next target is to reach 800 replies.

You can view your badges on your board And compare to others on the Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

To support your work, I also upvoted your post!

Support the HiveBuzz project. Vote for our proposal!

Und das ganze zweisprachig, respekt! Anfangs hab ich auch überlegt in mehreren Sprachen zu bloggen, das wurde mir dann aber ein bisschen zu viel. Schön zu sehen dass andere es aber tun.