Gold, Staatsanleihen und Bitcoin als Krisenwährung? - Nein! Cash ist King

in deutsch •  5 months ago 

Liebe Steemitgemeinde,
Liebe Freiheitsfeinde,
Liebe Freiheitsfreunde,

nun ist er da der Crash.

Viele Propheten haben ihn nun gut 10 Jahre lang vorausgesagt - endlich haben sie Recht.

Die Aktienindizes verlieren innerhalb von drei Wochen fast 30%.

S&P 500

Screen Shot 2020-03-12 at 9.20.51 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

Nasdaq 100

Screen Shot 2020-03-12 at 9.21.06 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

Dow Jones

Screen Shot 2020-03-12 at 9.21.21 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

Russell 2000

Screen Shot 2020-03-12 at 9.21.49 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

Der VIX explodiert

Screen Shot 2020-03-12 at 9.22.12 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

Vom Peak Oil hat man auch schon lange nichts mehr gehört

Screen Shot 2020-03-12 at 9.22.52 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

In so einem Szenario sollten doch eigentlich die Krisenwährung Gold, US Staatsanleihen und wie viele predigen, Bitcoin zu neuen Höhen aufsteigen.
Nun, für Gold und US Anleihen mag das am Beginn der Krise gestimmt haben, aber in den letzten Tagen wird alles liquidiert, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

Gold

Screen Shot 2020-03-12 at 9.22.37 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

30 Year Treasury Bonds

Screen Shot 2020-03-12 at 9.22.37 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

Für Bitcoin hat sich gezeigt, dass es auch nur ein Spekulationsobjekt ist.
Bitcoin Futures haben exakt die gleiche Bewegung mitgemacht wie auch die Aktienindizes.

BTC

Screen Shot 2020-03-12 at 9.23.27 PM.png

Bildquelle: tastyworks.com

In der Krise ist eben Cash der King (und neuerdings Klopapier).
War schon immer so und wird sich auch nie ändern.

Bis bald,
Stephan Haller

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
  ·  5 months ago (edited)

würde mich Leroy anschließen, zumindest zeigen die Daten,

image.png

dass erst ab einem Crash der das diversifizierte Gesammt-Portfolio 15% in den Keller treibt es dazu kommt, dass Gold einen leeeichten Hedge darstellt. Außerdem unterscheidet der Markt doch nicht zwischen physischem Gold und fraktionalem Reserve Gold-Scheinchen, gleiches geht für Bitcoin. Interessant fände ich, was tatsächliche Gold-Bugs und Bitcoin Hodler machen. Dass die ganzen gelaverageten Bot-Accounts - die nie wirklich Bitcoin oder Gold gehalten haben liquidieren was geht, das ist klar. Ergo steigen auch bestimmte Währungen an...was aber auch nur ein Artefakt ist.

Wenn das System wie jedes System überkompensiert, dann sollte nach dieser Kriese wie Taleb sagt der Kryptobereich deutlich katalysiert werden. Oder denkst du dass es kein Reinwaschungsereigniss bzw. ein No-Event für die Wirtschaft wird?

Ich denke gar nicht.
Bringt eh nix.
Markets are random.
Taleb hat an der CBOE als Floor Trader nicht einmal ein Jahr durchgehalten, dann war er pleite.
Leider spricht er darüber nicht in seinen Büchern.

Dass er als Trader nicht taugt merkt man ja auch daran dass er kein professioneller Trader ist.

Aber was die Zufälligkeit angeht, dann könnte man auch sagen, dass dieser unübersehbare Crash nichts mit dem unübersehbaren und sehr kausalen Virus zu tun hat... aber ja vermutlich ist es doch besser das nicht zu versuchen, wer weis was für Wirtschaftsanreize da plötzlich ausgepackt werden was wiederum unvorhersehbar wäre.

Er war aber professioneller Trader. Er rühmt sich ja immer, dass er beim 87er Crash auf der richtigen Seite lag. Er hatte far otm Options. Also Lottery tickets. Als er es dann auf dem Chicago trading floor versucht, wurde er zerstört.
Das werfe ich ihm auch nicht vor.
Was ich ihm vorwerfe ist, dass er es nirgends erwähnt. Ich kann nicht über meine Erfolge prahlen, die Misserfolge aber verschweigen. Ich weiß es nur, weil ich einige Leute kenne, die mit ihm am Parkett gestanden haben.

Posted using Partiko iOS

In der ersten Phase der Krise ist Cash der King. Das ist eine wichtige und richtige Info für alle.
Jetzt kommt der deflationäre Schock, dann kommt die Inflation.
Dann ist Gold der King.
Glaub ich halt so, sagt Leroy sein Bauch.
Na, und wenn er sich getäuscht hat, dann lag er wohl falsch.
PS: Ach so, und danach ist Cash wieder der King. Und dann geht es von vorne los.

Auch in dr letzten Krise 2009 wurde alles abverkauft und Cash war für einige Zeit King. Die Frage ist blos wo wird das Cash hingehen nachdem etwas Ruhe in die Märkte gekommen ist. Ich denke das Gold und Silber wieder zu den ersten Assets gehören welche anziehen werden.

Posted using Partiko Android

Ich sage mal OLÁ und verstehe nix.
Brauche ich jetzt auch noch echtes Geld, diese Scheine und Münzen?
Hab ich.
Klopapier auch! 😎

Du bist ja Selbstversorger, daher überstehst Du jede Krise.

Bitcoin bewegt sich selten nie logisch, manchmal scheint es eine positive Korrelation mit Aktien geben, manchmal eine negative. Ein paar Jahre vorher bewegte sich Bitcoin mit den chinesischen Aktien zusammen. (Vermutlich sind Chinesen die mit Aktien gut verdient haben, dann allmählich auf Bitcoin umgestiegen.)
Staatsanleihen sind auch ziemlich beliebt, mich überrascht eigentlich nur Gold. Angeblich haben viele Gold verkaufen müssen, um Verluste bei Aktien zu decken (margin call). Heute ist Silber dran.

Ich stimme dem absolut zu. Gerade so mancher Untergangsprophet kriegt vielleicht jetzt schon kalte Füsse, weil die ganzen "Krisenwährungen" exakt den gleichen Verlauf haben.

Welchen Markt für Klopapier kannst Du den momentan empfehlen? Irgendwelche guten ETFs am Start, die auch Desinfektionsmittel mit abdecken? ;D

Ich bin long Aldi-Klopapier und short Lidl-Klopapier.
1/2 Ratio.

YMMD ;D

Ein bisschen spät für Panikmache - aber es könnte noch weiter abwärts gehen - freilich nicht ohne Korrekturen.

Das Geld ist ja nicht weg - es hat nur jemand anderes.

Wegen der unreflektierten Panikmache erstes mal, dass ich Dir ein downvote gebe. Mache ich nur ungerne, aber bei einem VIX von 79 oder 80 Cash zu rufen ist reichlich fehl am platze.

Aber jedem wie er will.

Ich denke man muss es diffenzierter sehen. Das System kollabiert - wird aber über kurz oder lang eine Logstufe höher schalten um irgendwie seine Privilegien zu sichern.

Am Ende spielt es eh keine Rolle - was aber zu denken gibt ist das die Märkte wegbrechen trotz Uptick rule bis 14 März.

Ich gehe weiter davon aus, dass wir eine ABC-Zigzag der Superlative gerade sehen - das heisst die fast fertige 5 er Struktur wird abc mäßig korrigiert - von welchem Niveau aus ist allerdings unklar.

Posted via Steemleo

Ich verbreite keine Panik, ich beschreibe nur.
Im Gegensatz zu den ganzen Propheten wirst Du von mir niemals eine Prognose zu den Finanzmärkten hören.
Wäre sowieso völliger Schwachsinn, weil niemand irgend etwas weiß.
Die Optionsmärkte preisen für den S&P 500 Index für die nächsten 35 Tage (April Expiration) eine Bewegung von 430 Punkten nach oben oder unten ein.
Eine Bessere Information gibt es nicht.
Märkte interessieren sich weder für Charts noch für irgendwelche ABC-Zickzag-Bewegungen.
Ich bin übrigens alles short: (short calls und ratio spreads)
S&P, Gold, Bonds

Kannst Glück haben, musste aber nicht - die Wette kann auch nach hinten losgehen.

Vielleicht gibt es noch einen Schlag nach unten, danach wird es aber einen 50 Prozent rebound im DAX geben. Auch beim Gold, Silber usw. musst Du dich auf starke Anstiege vorbereiten.

Ist jedem selbst überlassen, welche Systematik er verwendet - hauptsache sie ist unterm Strich profitabel.

Das Problem bei deinen Optionen ist für mich immer das Emittentenrisiko.

Ich will nicht ausschliessen, dass diese Derivatematrix in sich kollabiert und deine Wettscheine verglühen lässt.

Kennst Dich darin sicherlich besser aus, als ich.

Nur das Risiko der Zahlungsunfähigkeit deiner Gegenpartei bei den Short Calls usw. sollte dir bewusst sein.

Viel Spaß mit dem Zock...

!BEER

Die Gegenpartei wird durch die clearing firm garantiert. Sogar beim 87er Crash ist da keine umgefallen. Außerdem ist ja derjenige das Risiko, der Short ist. Also ich.

Posted using Partiko iOS

Short Selling verstößt gegen den Grundsatz von Treu und Glauben - und ist, wenn es ohne Einverständnis des Besitzers der Aktien erfolgt - nach meinem dafür halten sittenwidrig und grundsätzlich in Frage zu stellen, da es die finanzielle Freiheit dessen beschädigt, dessen Aktien man ohne sein Wissen an wen auch immer weiter verleiht.

Abgesehen, davon, dass Shortselling Ausdruck von Destruktivismus ist und vermutlich viele gute Ideen der Menschheitsfamilie schon ruiniert hat.

Moral-ethisch halte ich nicht viel von Shortsellern - da sie selber etwas verkaufen, was sie nie selber besessen haben und denen ich auch nie erlaubt habe sich bei mir etwas unentgeltlich zu leihen um damit Schindluder aus der Not anderer zu schlagen.

Wer Profite aus der Not anderer zu schlagen versucht handelt im höchsten Maße moralisch ethisch verwerflich, was aber zum Sozialismus und seine Bigotterie passt.

Wenn Du deinen eigenen Besitz veräusserst, dann ist das deine freie Entscheidung - veräusserst Du aber den Besitz eines anderen ohne sein Einverständnis, dann endet die Freiheit, weil sie eben die finanzielle Freiheit dessen beschädigt, dessen Besitz du vorher dazu genutzt hast um eine Profit aus der Not der anderen zu schlagen.

Das ist zutiefst sittenwidrig und nicht unbedingt Ausdruck einer liberalen Einstellung, welche die Freiheit des anderen - selbst wenn ich ihn nicht kenne - respektiert - und dies betrifft ebenso seinen Besitz.

Der ganze Schmuh mit Clearing Stellen wird am Ende meines Erachtens ebenfalls von der Bildfläche verschwinden.

Die große Abrissbirne des Finanzsystems wird auch vor diesen nicht Halt machen. Da wird am Ende alles in Frage gestellt werden.

Die ganzen Papierwetten sich in nichts auflösen...

Bin ein großer Freund von der KISS Regel - je einfacher ein System umso besser.

Kompliziert wird es nur, wenn der Geldsozialismus herumfuhrwerkt, wo es im Grunde ganz einfach ist.

Beste Grüße und viel Glück mit Deinen Clearing Stellen...

!BEER

Wenn du etwas ausgeliehen hast, dann befindet sich es eben gerade in deinem Besitz.

Nur aber wenn ich meine Einwilligung dazu gegeben habe - und das habe ich nicht - da ich auch nicht die Provision dafür kriege...

Also ist es Diebstahl zu Lasten deren welche die Aktien besitzen.

Und das geht gar nicht...

Das ist zutiefst sittenwidrig und nicht unbedingt Ausdruck einer liberalen Einstellung, welche die Freiheit des anderen - selbst wenn ich ihn nicht kenne - respektiert - und dies betrifft ebenso seinen Besitz.

Der Unterschied zwischen Besitz und Eigentum sollte eigentlich schon bekannt sein.
Eine Aktie ist dein Eigentum, aber Du gibst sie zur Verwahrung an einen Broker, bist also nicht mehr der Besitzer.
Sobald Du ein Konto bei Brokern eröffnest, die Short Selling anbieten, stimmst Du zu, dass deine Aktien verliehen werden..

Der ganze Schmuh mit Clearing Stellen wird am Ende meines Erachtens ebenfalls von der Bildfläche verschwinden.

Gabs früher mal. Da wurden die Aktien in Papierform von den Lehrlingen von dem einen Broker zum anderen getragen.
Willst Du dahin zurück?
Auch Banken sind Clearingstellen.
Willst Du zukünftig das Geld nur noch persönlich überreichen?

Du stellst ständig irgendwelche Forderungen und machst Dir dabei keine Gedanken, welche Auswirkungen das hat.
Du sprichst davon Roland Baader gut zu finden, willst aber dass der Staat alles verbietet, was Dir nicht passt bzw. alles mit Gewalt durchsetzt, was Du gut findest.
Welche Staatsform/Wirtschaftssystem willst Du eigentlich?


Hey @stehaller, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Ich kaufe grundsätzlich nur Derivate, die von Goldman Sachs emittiert werden. Goldman Sachs wird nämlich als letzte Pleite gehen. Schließlich verrichten sie doch das Werk Gottes.....

liebe Grüße
gernfried2000

Pleite gehen die trotzdem die GS Banker - oder sie werden zerschlagen.

Kann aber noch eine Weile dauern, wenn die Geldsozialisten weiter so machen...


Hey @stehaller, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Leroy geht von einer harten 69-Konstellation mit leichten Vorteilen für die Pussy aus.

Zeigt, dass die meisten "Bitcoin-Investoren" nur Spekulanten sind und Fiat verdienen wollen.
Die kommen aber wieder und werden noch einmal zahlen.