Österreich wieder mal unter den Top 10!

in #deutschlast year

Diesmal bei den Neuinfektionen mit dem Coronavirus.
Laut dieser Statistik ist Österreich, zusammen mit den USA, mit 3 neuen Fällen an einem Tag, heute an 8. Stelle bei den Ländern mit den meisten Neuinfektionen.
Was von solchen Statistiken zu halten ist, zeigt Italien mit seinen 889 bestätigten Fällen, wo angeblich von gestern auf heute kein einziger Fall dazugekommen ist. Schwer zu glauben bei dieser Infektiosität.

Noch infektiöser ist allerdings der Panikvirus, der schon weite Teile der Bevölkerung erfasst hat. Hier leere Regale in einer Hofer(Aldi)-Filiale in Wien vor 3 Tagen, als es in ganz Wien einen einzigen bestätigten Fall gab (mittlweile sind es 5 oder 6). Hier stehen normalerweise Konservendosen, Reis und Teigwaren.
IMG7965.jpg

Aber am nächsten Tag waren die Regale wieder voll! Noch funktioniert also der Nachschub :)

Noch gefährlicher als Corona und Panik ist aber die echte Grippe, die in Österreich jährlich 1000-2000 Personen tötet Quelle. Ob alle, die jetzt im Corona-Panikmodus sind, gegen Grippe geimpft sind? Ich wage es zu bezweifeln! Ich selbst bin nicht geimpft, da ich keiner Risikogruppe angehöre (Alter >60, medizinisches Personal, bestimmte Erkrankungen wie Diabetes, Krebs, Immunschwäche,...) und es gibt natürlich keinen 100% Impfschutz, aber ich denke schon, dass die Impfung etwas bringt (und NEIN, Impfungen sind kein Programm zur Bevölkerungsreduktion!).

Es ist zu befürchten, dass vor lauter Coronapanik die Prioritäten und Mittelzuweisungen im Gesundheitssystem verschoben werden und sich die Gesundheitsversorgung insgesamt verschlechtert. Ich habe z.B. aus verlässlicher Quelle gehört, dass in einem Spital in Niederösterreich die Chirurgen aufgrund der akuten Schutzmaskenknappheit nur mehr eine Maske pro Tag verwenden dürfen (und nicht nach jeder OP eine neue bekommen)! Man kann sich vorstellen, dass das für die Spitalshygiene und Keimfreiheit in den OPs nicht förderlich ist. Das ist die eigentliche Gefahr.

Also, kühlen Kopf bewahren, Menschenansammlungen und Spitalsbesuche vermeiden und sich nicht von Panik (und Grippe) anstecken lassen, dann werden Ihr die nächsten Wochen gut überstehen. Und wer zu einer Risikogruppe gehört, am besten zu Hause bleiben.

PS: Die Aktienmärkte sind ja ordentlich eingebrochen. Die Zeit, sich günstig einzudecken, ist nahe. Aber ich würde noch abwarten. Nie in ein fallendes Messer greifen!

Sort:  

Alles Hysterie? Das sehe ich anders.
Mir scheint der prozentuale Anteil der Menschen, die am Virus sterben, doch recht hoch zu sein.

Stand vom Sonntag, den 08.03.2020:

Natürlich gibt es eine Dunkelziffer von Infizierten, deren Krankheit so harmlos verlief, dass sie überhaupt nicht bemerkt bzw. richtig eingeordnet wurde. Andererseits werden vermutlich (leider!) auch von den bereits jetzt erfassten Infizierten noch einige sterben.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Letalitätsrate, sobald hinreichend Daten vorliegen, bei über einem Prozent einpendeln könnte ...

  • Dazu kommt die hohe (exponentielle) Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus und damit möglicherweise wiederum eine zukünftige Überlastung der Krankenhäuser.

  • Es gibt keinen Impfstoff und kein Medikament zur wirksamen Bekämpfung der Symptome.

  • Am vielversprechendsten dürfte momentan noch die gezielte Untersuchung bereits zugelassener Medikamente auf Wirksamkeit gegen das Corona-Virus sein.

Noch gefährlicher als Corona und Panik ist aber die echte Grippe, die in Österreich jährlich 1000-2000 Personen tötet Quelle.

Hm ... allein am 08.03.2020 sind in der Lombardei 103 Personen an einer Corona-Virus-Infektion gestorben, und das noch in einem relativ frühen Stadium der Epidemie.

Panik verspüre ich nicht, habe auch keine "Hamsterkäufe" getätigt, aber unterschätzen sollte man m. E. die Folgen dieses neuen Virus auf keinen Fall.

Ich gebe Dir recht. Seit ich den Artikel vor 9 Tagen geschrieben hatte, hat sich die Dynamik der Pandemie deutlich verschärft. Die Kurve der Neuinfektionen ist von einer fast schon flachen wieder in eine 2. exponentielle Phase eingetreten.
Ich würde heute auch einen anderen Artikel schreiben...
Ein sehr vernünftiger Beitrag zum Thema ist der:
https://scilogs.spektrum.de/fischblog/covid19-gefahrlicher-als-grippe/

Seit ich den Artikel vor 9 Tagen geschrieben hatte ...

Ja, das war mir bewusst, als ich die Antwort verfasste (hinterher weiß man immer mehr, und dann ist es natürlich leicht, so einen Kommentar zu schreiben ...).
Ich wollte mich schon länger zur aktuellen Pandemie äußern, fand aber weder genug Zeit dazu, noch war ich hinreichend motiviert, einen eigenen, entsprechend gut recherchierten Artikel zu schreiben. Deshalb suchte ich nach dem Thema, um mich an die Diskussion 'dranzuhängen'. Dein Post war einfach das erste, das ich fand. Es ging mir nicht vor allem darum, es zu kritisieren, sondern eher, meine Gedanken beizusteuern.

Ein sehr vernünftiger Beitrag zum Thema ist der:
https://scilogs.spektrum.de/fischblog/covid19-gefahrlicher-als-grippe/

Der von mir verlinkte Text bezüglich der Suche nach wirkungsvollen Medikamenten ist übrigens vom selben Autor.

Die Welt ist klein :)
Aber ich denke, es spricht für ihn! Es wird leider derzeit so viel Müll über das Thema geschrieben...

Das ist es ja, du stirbst nicht an Corona aber wenn das Gesundheitssystem vollkommen ausgelastet ist, dann hast du mit der Krankheit die du gerade hast (z.B. Arbeitsunfall oder seien es "nur" Hämorhoriden) mehr zutun, und die Stationen haben jetzt schon Personalengpässe, Kindergärten alle öffentlichen Einrichtungen. Eine Plfegekraft, zwei Stationen. Ärzte können auch krank werden. Das sind diese Rückkopllungen wo es keine Rücklagen in der BRD und bei euch vermutlich auch nicht so gibt. Das eine schiebt dann das andere an. Konserven im Haus zu haben ist ja jetzt nicht so verkehrt ist. Da sind die Überversicherungen der Deutschen lächerlicher.

Asymmetry. Convex decision. So long as there is no risk of harm from masks & disinfectants, the decision is wise, in spite of the "absence of evidence".
#RWRI 13 (Nassim Taleb)

Gut erkannt - besser ist es aber einen eigenen Garten zu haben und so weiter...

Die Lebensversicherung schützt nun mal nicht vor dem Hungertod...

Die meisten sind nicht gut versorgt - Frugalisten und Minimalisten vertrauen stets darauf dass die Lieferketten bis ans Ende aller Tage funktionieren...

Sehr schöner Vergleich mit den Konserven und Versicherungen ^^

Heute beim Merkur...87zlmc.jpg

Merkur-Hamsterkäufer sind selektiver :)

Ja, nur das gute Zeug war weg :D

stayout mal wieder mit Weitsicht. Resistent gegen die Hysterie. Habe so ein Szenario schon 2017 antizipiert. Kann also auch gerne erst in ein paar Wochen Reserven auffüllen. Good luck in Wien!

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account (German Steem Bootcamp) erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot.
Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB

"Noch gefährlicher als Corona und Panik ist aber die echte Grippe"

Da wäre ich mir nicht so sicher. Das Wuhanvirus ist ungefähr genauso ansteckend, aber wahrscheinlich mindestens 10x tödlicher. Die Grippe fordert nur deshalb soviele Opfer, weil sie zur Normalität gehört & sich viele einfach nicht drum kümmern.

"vor lauter Coronapanik die Prioritäten und Mittelzuweisungen im Gesundheitssystem verschoben werden"

Die Gefahr sehe ich eher nicht. Mediziner & Ärzte scheinen idR recht ruhig zu bleiben (& sogar die Politik ist bis jetzt noch zurückhaltend). Problematisch sind nur Panikkäufe von Idioten (oder von Arschlöchern, die die Masken in China zu Wucherpreisen verkaufen), die zu einer Knappheit bei Masken führt.

Zu Panik besteht sowieso nie ein Grund, aber gerade weil man dem Wuhanvirus mit größerer Vorsicht begegnet, wird es vermutlich weniger Todesopfer geben als bei der normalen Grippe (zumindest in Europa, beim Iran habe ich so meine Zweifel).

Je nach Altersklasse ist die Sterblichkeit - Mortalität um rund das 30-150 fache größer - das sagt Spahn aber den Menschen nicht.

Eine ziemlich kriminelle Angelegenheit.

Die Ärzte haben im Hamsterrad des Sozialismus gar keine Zeit sich detailliert zu informieren. Morgen findet an der Uni ein virologisches Kolloqium zum SARS-Virus statt - weiss allerdings noch nicht wann und wo - und wenn ob ich hingehen soll - denn der Hörsaal ist mit unter viral belastet...

Die Frage die ich mir immer stelle ist, ob ich auf eine Veranstaltung gegen soll, bei der 1 von 30 Menschen erschossen wird und 6-8 auf der Intensivstation landen...

Normalerweise macht das kein Mensch...

Keine Ahnung, was Spahn sagt. Aber daß Ältere & generell Menschen, deren Immunsystem nicht richtig funktioniert, ein höheres Sterberisiko haben, sollte inzwischen Allgemeinwissen sein.

In Düsseldorf blieben auch heute die Regale leer!

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet! ---> Wer ist investinthefutur ?
Eine kleine Dividende a little bit !BEER


Hey @stayoutoftherz, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Congratulations @stayoutoftherz! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You distributed more than 47000 upvotes. Your next target is to reach 48000 upvotes.

You can view your badges on your Steem Board and compare to others on the Steem Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

You can upvote this notification to help all Steem users. Learn how here!