Geile Aktion von Fridays for Hubraum

in #deutsch11 months ago

Fridays for Hubraum

Dieses Bild wurde bei Facebook bereits über 64.500 mal geteilt. Wer weiß wie oft es außerhalb von Facebook verbreitet wurde.

Ich denke Fridays for Hubraum wird das Ziel von 100.000 mal Teilen locker schaffen.

Ich bin natürlich nicht gegen Umweltschutz, nur leider fällt unserer aktuellen Regierung keine sinnvollen Maßnahmen zum Schutz der Umwelt ein. Das einzige was ihnen einfällt, ist uns noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und damit bin ich nicht einverstanden.

Sort:  

Bei mir wird das Foto erst angezeigt wenn ich den Artikel öffne.

Bestimmt weil ich nur die Bildadresse eingefügt habe.

!BEER



Hey @o4feets2paraguay, here is a little bit of BEER from @ruhrsearch for you. Enjoy it!

die Belastung mit magnetischen Feldern/Strahlung wurde von Hubraum u.U. noch nicht ausreichend als Problem bekannt gemacht.
<<Eigenzitat<<
bei den derzeitigen modernen Benzin/Diesel PkWs sind soviel Kabel verlegt, daß Fahrer und Mitfahrer das vierhundertfache der Grenzwerte - was der Mensch an magnetischen Feldern aushält/aushalten sollte- übertrifft, sagt Harald Thiers in Folge 7. Und Prof. Edinger in seinem Gespräch bei timetodo, beides auf meinem blog.
Bei Elektroautos sind die magnetischen Felder/Wechselfelder noch höher.
Die Tester von Elektroautos haben keine Lust mehr zu fahren, weil sie am Steuer kotzen. Quelle Nr.2 s.o. .

Der Mensch lebt/funktioniert mit elektrischen und magnetischen Feldern und spürt fremde Felder als Störung, genannt Elektrosmog.
Wann das zu Ausfallerscheinungen führt, ist von vielen Faktoren abhängig.

(enthält Eigenzitate)

Bist du in dem Bereich tätig oder ist es Hobby?

ich finde naturwissenschaftliche Zusammenhänge spannend, sowie den Tellerrand.

Interessant. Darüber habe ich mir bis jetzt noch gar keine Gedanken gemacht. Bei dem ganzen elektrischen Zeug was man heut zu Tage hat ist man sicher sehr viel Elektrosmog den Tag über ausgesetzt. Ist aber leider auch schwer sich davor zu schützen.

!BEER



Hey @chris-iv, here is a little bit of BEER from @ruhrsearch for you. Enjoy it!