Vier- Stempel- Sonntag

in #deutsch7 months ago (edited)

CD0CC736-55AE-4EF4-8CBD-67CB1422DE51.jpeg

Vier- Stempel- Sonntag

Nach dem anhaltenden Schock über den Verkauf von steemit versuche ich ein Posting über meine heutige Wanderung.

Los ging es heute früh gegen 8:00 Uhr, ab Ilsenburg. Ich musste vorhandene Stempellücken schließen. Der Weg startete das Ilsetal hinauf, unterhalb des Ilsesteins entlang.

5731AE02-89E5-4CFB-BF1C-17B46046ACE9.jpeg

Die erste Stelle war die Nr. 16, der sogenannte Ferdinandsstein. Die Stelle ist für mein Verständnis eher unrühmlich. Hier wurde der letzte Wolf im Harz vom Grafen Ferdinand getötet und der Wolf für lange Zeit ausgerottet.
Für die Natur, insbesondere für die Pflanzenwelt war dies sicher gar nicht gut. Es gab ab da unter den grossen Tieren nur noch Pflanzenfresser.
Seit neuestem ist Wolf zurück und der Luchs auch, ich vermute das ist gut für die Natur.

AD279526-02A7-4650-A2E6-E2EB59FEA645.jpeg

Der Weg verlief gleich zu Beginn bergauf, bei klarem Himmel und angenehm kühler Luft. Die Bergaufstrecke verlief recht lang und ich kam ordentlich ins Schwitzen.

C2E8D2CE-AE83-411D-BE02-A27591A7C280.jpeg

Irgendwann war ich „oben“, es galt die Jacke rechtzeitig wieder zuzumachen- jetzt bloss nicht Erkälten zur Zeit.

An der Stempelstelle angekommen, lautet mein Fazit: unspektakulär.

B1E86AA3-BC01-4B1E-8C4A-46FC8EE6ED5C.jpeg

Naja abgestempelt- eingetragen und zurück auf den Weg.

B1F1BF0C-C48F-4341-9F5F-D5FAAA895635.jpeg

Nächstes Ziel war die Stelle Nr. 23- der Molkenhausstern. Die Stelle ist auch nichts besonderes, nur eine Wegeskreuzung. Zwischendurch ergab sich so mancher Blick auf den Brocken.

ACD0C85B-6097-4F21-9A00-0B821D2A7233.jpeg

Nach insgesamt schon ca. zwei Stunden unterwegs, bin ich an der Wegeskreuzung angekommen.

E45C76FB-A62A-44D8-9659-65CA3DD8D1AD.jpeg

Nach den zwei Stempeln wurde es nun etwas winterlicher.

4E2457C2-AB51-4792-9185-3901CB35F482.jpeg

Auf dem Weg zur Stelle Nr. 10, Große Zeterklippe war Großteil des Weges von einer 10 cm Schneeschicht bedeckt.

E48B66BC-0CFE-4C40-A51A-E86B3410B5CD.jpeg

Und der Abzweig vom Waldweg zur Großen Zeterklippe bildet ein ca. 500 m langer Pfad.

BAC930B7-B1E6-4546-A37E-3CF71AED8400.jpeg

An der Klippe angekommen, konnte ich den Stempelkasten nicht ausmachen.

01BBADD0-BC68-41ED-B58D-9163E5CF1248.jpeg

Ich beschloss daher die schmale Leiter der Klippe hinaufzugehen, um von oben den Kasten zu entdecken. Die Leiter hinauf und als erstes tut sich einem ein großartiger Blick auf den Brocken auf.

AAF72D00-9A63-4707-8A12-0840B1F5B916.jpeg

Obendrauf stellt man fest, die Klippe besteht aus einer kaum ein Meter breiter und ca. zehn Meter langen Felsformation mit spektakulärem Rundumblick.

A9C6A977-A888-4AD3-B9DA-ECC81A017E53.jpeg

Der Stempelkasten war weder oben, noch konnte man ihn von oben sehen. Also die Hühnerleiter wieder hinunter und dann habe ich ihn gefunden und Stempel Nr. Drei dieses Tages war damit mein.

6291C6F7-A6DE-45AD-91FD-FCAAE584509E.jpeg

Als nächstes stand die Stelle Nr. 8, die Stempelsbuche, noch eine Wegeskreuzung, auf dem Plan. Hierzu musste ich leider ein langes Stück des vorangegangenen Weges zurück.

78A368B7-AA50-4FED-B409-CA75B33F8340.jpeg

Also erst den Pfad und dann den Wanderweg.

35E2166D-49D4-4E70-A33A-32574B599629.jpeg

Es war bereits ca. 13:00 Uhr und viel Lust hatte ich eigentlich nicht mehr. Es ging zuerst nur bergab und dann ein kurzes Stück, meine Brockenfahrradstrecke, bergauf. Der Stempelkasten befand sich wieder in einer Schutzhütte, auf ein Foto verzichtete ich einmal.

EBDC5744-6D2A-4F4C-AE9E-F834A80B949B.jpeg

Auf dem Weg zurück bemerkte ich, ich war bereits einmal an der Stelle ohne den Stempelkasten zu bemerken.

7087D5D7-9721-4333-99A7-57329F1A6F88.jpeg

Den Weg kannte ich sehr gut, den Kraxelweg hatte ich schonmal mein Radel hinaufgetragen. Hier entstand auch das Titelbild, ein kleiner Baumstumpf von ca. 5 x 15 cm mit einem Mooskissen obendarauf.
Irgendwann war der Weg auf einmal weg, ich brauchte etwas um zu realisieren, eine mächtige, saftig grüne Kiefer lag quer auf dem Weg.

197306AB-34C9-4451-AD9E-9F75155AAF75.jpeg

Der Rest des Weges verliefen entlang an den Ilsefällen und das Ilsetal zurück. Zum Schluss war es bereit gegen 14:00 Uhr und ca. 18 km standen auf dem Zähler.

689CC91B-078B-4DD4-87DB-507513C429C6.gif

Damit endet dieses Posting,

habt alle noch einen schönen Restsonntag und bleibt mir gesund.

BD81ACF4-083C-43B0-9D67-05E49DA61D04.jpeg

Sort:  

Geile Tour, tolle Bilder. Hoffentlich voten noch ein paar drauf. Mir gefällt es jedenfalls. Wie immer eigentlich ... ;-)

Freut mich wenn es Dir gefallen hat - Danke.

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die Deutsche Community stärken. Bei einer Mitgliedschaft im German Steem Bootcamp könnt ihr sicher sein, dass eure Beiträge auch gelesen werden.
**Aktuell als Kurator tätig ist @feuerelfe *
supr schöne bilder und weg....lg dir...

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

Herzlichen Dank.

Endlich wieder auf Tour im Harz. Sehr schön. 😎

Ja vor zwei Wochen war ich auch unterwegs, es kamen nur keine schönen Bilder dabei zusammen. Danke Dir.

 7 months ago Reveal Comment