Brocken 08- 2020

in #deutsch4 months ago

AA52713A-4F10-4273-A4F2-1B2F8583ABC6.jpeg

Brocken 08- 2020

Ein herzliches Willkommen zum Bericht über das Superwetter heute, dem 20 September 2020, auf dem Brocken. Zunächst gab es heute früh ein ausgiebiges Brockenmountainbiker- Frühstück und gegen 8:30 Uhr radelte ich los. Ich konnte es mir schon denken, es wird erstmal kalt heute morgen. In dem Glauben an den nie enden Sommer verwarf ich jeden Gedanken an die lange Hose sofort und zog die Kurze vor.

EB42AF96-CD75-4534-B55B-562FD71E173C.jpeg

Gegen die schon etwas bissige Morgenkälte half nur eins, ordentlich strampeln. Es dauert schon eine ganze Weile bis die Kälte besiegt war- so dachte ich jedenfalls. Auf dem Rückweg merkte ich jedoch, unterhalb vom Brocken war es kälter wie oben am Brocken. Die Bergaufradelei erwärmte natürlich auch etwas.

9FCC3C6C-51D3-4CCF-B0D1-C1619F197D63.jpeg

Die Fahrt hinauf zum Brocken besteht für mich aus zwei Etappen, anhand ihrer erhöhten Schwierigkeit. Die Erste liegt hinter den Ilsefällen - ungefähr dort am Foto zu vor. Und hier war es einfach nur toll. Temperatur zwar immer noch unterhalb 10°C, bei wolkenlosem Himmel, wärmendem Sonnenstrahlen und einem unfassbar schönem, frühspätsommerlichem Duft.

A79610EB-4E5D-48B4-B307-EDE9142DA1D8.jpeg

Dieser Duft war gleichsam angenehm wie unbeschreiblich. Hinzu kam eine unvergleichliche Ruhe im Wald des morgens. Außer dem Zwitschern der Vögel war gar kein Geräusch zu vernehmen.

8036E15A-5E25-43D1-9E22-3C0A64CB8466.jpeg

Kein Surren von Ebikes, keine anderen Menschen. Ein wahrhaft vollkommener Moment - heraus aus dem eher kalten Wald und hinein in die angenehm warm duftende Luft auf dem Plateau dort.

F89B108F-60EA-4615-BA05-7686F8D36183.jpeg

Ich radelte fröhlich weiter und hatte zwischendurch beschlossen, heute werde ich die Brockenfahrt auf dem maximal drittletzten Ritzel (Zahnkranz) machen. Das war für die ganz steilen Stellen schon recht mutig, hat aber geklappt. Einmal musste ich kurz absteigen, da ich vom Weg abgekommen bin.

4A28BDD4-68C6-46DB-9A0F-DE080C51EB67.jpeg

Die zweiten und längere „Schwierigkeits- Etappe“ war auch irgendwann geschafft und es ging auf die Brockenstraße. Hier war man(n) dann nicht mehr allein. Radfahrer aller Arten, hinauf und hinab, erstere spornen mich meist an. Ein bisschen Konkurrenz belebt das Ganze etwas.

643A5FCE-5285-448B-8B1B-AD7D7392BBC6.jpeg

Hinzu kamen noch jeden Menge Fußgänger. Die Harzquerbahn machte laut tutend auch sich aufmerksam und am Bahnübergang auf der Brockenstraße platzierten sich Fotographen zuhauf.
Mich zog es weiter bis ganz nach oben, für ein Gipfelfoto

54A1FB87-4C5C-4FC6-8B7E-FE7274DA33DA.jpeg

und eine kleine verdiente Gipfelpause.

D7187113-4EF0-47E0-A707-6EBD7EEDDDF6.jpeg

Weil wieder viele Leute auf der Brockenstraße unterwegs waren, beschloss ich wieder auf der Rückseite hinunterzufahren. Hier lichtete ich den Sendemasten, das am weitesten sichtbare Brockengebäude, zusätzlich nochmal ab. Gar nicht so einfach- man könnte sich dazu auch gut auf den Boden legen...

B847CC08-BC33-4E96-BA7E-E67C301BC321.jpeg

Der Weg zurück führte über die Raststation Scharfenstein. Alles in allem war ich heute ca. 30 Minuten später gegenüber sonst unterwegs, das habe ich auf dem Brockenstraße anhand der Anzahl von Leuten schon wahrgenommen. Der frühe Vogel ...

Damit endet dieser Beitrag,
vielen Dank fürs Lesen
und
eine guten Start in die kommende Woche.

0E36993D-A3BD-4B38-829B-78896A0689DB.jpeg

P.S. Für Deine Beiträge schreibe bitte auch ein #PALnet in die Tagleiste unten mit hinein- so sehe auch ich Deinen Beitrag dort.

Sort:  

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!