Brocken 09- 2020

in #deutsch4 months ago (edited)

B78A3121-179F-4B34-81C4-C379BCCE1704.jpeg

Brocken 09- 2020

Meine heutige Brockenwetterbestandsaufnahme mit dem Fahrrad war um einiges anderes als sonst. Standardmäßig versuche möglichst zum Sonnenaufgang losfahren. Heute habe ich verschlafen. Gegen 9:00 Uhr war ich erst wach. Da ich zum Mittag Besuch hatte, konnte ich vormittags nicht mehr los - die Fahrt dauert so um die 2,5 Stunden.

676CFD19-AFA0-4F01-B761-730147865C86.jpeg

Ich beschloss also nach dem Mittag losfahren. Gesagt - getan, Mittagsgrillerchen mit Super- Schaschlik und danach ging es los. Es muss schon ungefähr 14:45 Uhr gewesen sein, bei klappernden 10°, bewölktem Himmel und etwas Wind.

79837785-5AB4-443A-9072-B9365A8B8CEF.jpeg

Die Fahrt verlief, trotz relativer Kälte und (zu) kurzen Hosen, gut. Auf Grund des schlechten Wetters waren deutlich weniger Touristen unterwegs als es um diese Uhrzeit anzunehmen war.

46C930CB-634A-4E23-9C44-17B6D595DB56.jpeg

Auf der Brockenstraße war dies richtig deutlich zu spüren - selten dass ich dort so wenige Leute wie heute gesehen habe.

D56153D9-4959-4B4D-AE40-E34B46B761E4.jpeg

822F0CE8-3BB9-439C-BCA5-B9740D4C5E17.jpeg

Je näher ich dem Ziel kam, umso kälter wurde es. Ich spielte mehrmals mit dem Gedanken die Jacke überziehen. Also die Regen- bzw. Windjacke über die Fahrradjacke, die ich anhatte. Einen Feuchtigkeits- Stau durch Schweiß beim Hinauffahren wollte ich aber gern vermeiden. So durchnässt könnte es unangenehm auf der Abfahrt werden.
Es war ca. 17:20 Uhr und ich kam oben an. Vom Wetter her dort oben, ich beschreibe es mal so, der Geruch von verbrannter Kohle aus der Harzquerbahn, den empfand ich als wärmend.

226BF0C4-E8D4-42C3-9F29-296F40D9A2E9.jpeg

B14F8A4A-264F-459E-A7B5-BD8FD6670FB0.jpeg

Die Abfahrt war so, dass die Oberschenkel schnell in den Farbton krebsrot wechselten und die Hände sowie Füße Untertemperatur meldeten. Ich tät es als etwas unangenehm beschreiben- so ist das, erst ist es zu warm und zack! ist es zu kalt.

Alles in allem, deutlich herbstlicher gegenüber letzter Woche kann man sagen.
Und recht eigenartige Pilze habe ich entdeckt. Die hatten von unten ausgehend wie ein Dreibein und darf eine Gebilde, dass von Form und Größe an eine Blaubeere erinnert. Mit vermutlich oben mit einer Art Düse von wo aus die Sporen ausgeben werden. Im Gegensatz zu den Schnecken zog ich es vor auch die nicht zu kosten, genauso wie den Bovist und den Fliegenpilz.

4E9358CD-3658-4BB0-A083-16CD60B81A77.jpeg

C62B0FA8-4BD6-4BD5-A322-1C8AD9EC546F.jpeg

05F48777-67A4-49B2-805B-3EAD7810D866.jpeg

Ich war froh als ich wieder zuhause war - hier gab es dann erstmal einen schönen heißen Tee.

Damit endet diese Woche. Vielen Dank fürs Lesen. Bei Deinen Beiträgen bitte stets ein #PALnet mit unten in die Tagzeile- so erscheint er dort auch.

Einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche.

1E11572B-FA38-4926-87F8-5492E2632FAA.jpeg

Sort:  

Wow, Bild eins ist ja mal ein "Brocken" 🤣 auf den Brocken

Der Fliegenpilz halt, mit Abstand der schönste von allen.