Woher stammt die Phrase "Gott ist tot"?

in #deutsch2 months ago

canvas.png

Ich habe eine Schwäche für lustige T-Shirts. Auf dem Gymnasium hatte ich eines, auf dem stand: "Alkohol gibt keine Antworten, aber man vergisst die Fragen leichter". Zu meinem Geburtstag bekam ich sogar eines geschenkt, auf dem steht: "Sie sagten, ich solle meinen Träumen nachjagen, also bin ich wieder eingeschlafen." Auf einem anderen, das eine Mitschülerin von mir trug, sah ich zwei einfache Zeilen: "Gott ist tot - Nietzsche", darunter die Zeile "Nietzsche ist tot - Gott".

Es ist dieses spezielle T-Shirt - oder besser gesagt, die Philosophie des Nihilismus, auf der es basiert -, über das ich heute diskutieren werde.

Der Ursprung der Phrase:
Der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche (1844-1900) brachte den Nihilismus in den Vordergrund der philosophischen Diskussion seiner Zeit. Er hat dieses Glaubenssystem nicht so sehr entdeckt, sondern vielmehr seine zukünftige Verbreitung vorhergesagt. Er beobachtete, dass sich die Welt insgesamt von den verschiedenen Religionen, die Recht und Ordnung aufrechterhielten, für Einheit innerhalb einer Kultur sorgten und anderen derartigen Zwecken dienten, zurückzog und dass die Folgen, gelinde gesagt, weltverändernd sein würden.

Nietzsche fasste diesen Glauben in diesem Auszug aus Abschnitt 125 der Schwulenwissenschaft mit dem Titel "Der Verrückte" zusammen. Hier tauchte der Satz "Gott ist tot" zum ersten Mal in seinen Schriften auf.

Gott ist tot. Gott bleibt tot. Und wir haben ihn getötet. Wie sollen wir uns selbst trösten, die Mörder aller Mörder? Was das Heiligste und Mächtigste von allem war, was die Welt bisher besaß, ist unter unseren Messern verblutet: Wer wird dieses Blut von uns abwischen? Welches Wasser gibt es für uns, um uns zu reinigen? Welche Feste der Buße, welche heiligen Spiele müssen wir erfinden? Ist die Grösse dieser Tat nicht zu gross für uns? Müssen wir nicht selbst zu Göttern werden, nur um würdig dafür zu erscheinen?

Death-of-God.jpg

Wer diesen Abschnitt aufmerksam liest, wird sicherlich etwas Interessantes daran bemerken: Die meisten Schülerinnen und Schüler hören, dass Nietzsche den Aufstieg des Nihilismus und den anschließenden Fall der Religion lobte, aber dieser Auszug klingt nicht sehr fröhlich. Tatsächlich scheint die Titelfigur des Verrückten unverständliche Tiefen der Verzweiflung über den Tod Gottes auszudrücken.

Also, was genau geht hier vor? Was versuchte Nietzsche zu tun?

"Nietzsches Werke drücken die Befürchtung aus, dass der Niedergang der Religion, der Aufstieg des Atheismus und das Fehlen einer höheren moralischen Autorität die Welt ins Chaos stürzen könnte", schreiben die Autoren des Philosophie-Index. "Die westliche Welt hatte sich jahrtausendelang auf die Herrschaft Gottes verlassen - sie gab der Gesellschaft Ordnung und dem Leben Sinn. Ohne sie, schreibt Nietzsche, wird die Gesellschaft in ein Zeitalter des Nihilismus eintreten. Obwohl Nietzsche per definitionem als Nihilist galt, warnte er kritisch und warnte davor, den Nihilismus zu akzeptieren, da er gefährlich sei.
Gott ist nicht tot

Bedeutet das, dass man uns vorgetäuscht hat, Nietzsche sei antichristlich?

Die kurze Antwort: Ja.

Die lange Antwort: Nein.

Ich sage Ja, weil das Wehklagen des Verrückten ziemlich gut für sich selbst spricht: Nicht nur, dass die Menschheit Gott getötet hat (oder vielmehr die Idee einer höheren Macht, die dazu beigetragen hat, dass die Menschen seit Jahrtausenden etwas weniger böse sind), sondern die Menschheit sollte sich schuldig fühlen, weil sie die Religion wie einen Tumor behandelt hat, obwohl sie doch eigentlich das schlagende Herz der Moral ist.

zitat-man-glaubt-mit-einem-moralismus-ohne-religiosen-hintergrund-auszukommen-aber-damit-ist-der-weg-friedrich-nietzsche-160392.jpg

Trotz alledem sage ich immer noch nein, weil Nietzsche ganz sicher nicht an Gott geglaubt hat. Er schätzte das abstrakte Konzept einer höheren Macht wegen der positiven Auswirkungen, die es auf die menschliche Gesellschaft hatte. Nirgendwo sagt Nietzsche jedoch, dass er an Gott glaubte (obwohl er gegen Ende seines Lebens ein wenig verrückt wurde und anfing, seine Briefe "Der Gekreuzigte" zu unterschreiben).

In "Der Wanderer und sein Schatten" hat er sich in diesem Punkt sehr klar ausgedrückt. "Wenn alles gut geht", schrieb er, "wird die Zeit kommen, in der man eher die Erinnerungsstücke des Sokrates als die Bibel als Leitfaden für Moral und Vernunft aufgreift".

Das ist eine ziemlich starke Aussage gegen Gott im Allgemeinen, aber er schien auch an den christlichen Werten im Besonderen Anstoß zu nehmen: "Gib niemals der Reue nach", sagte er, "aber sage dir sofort: Reue würde einfach bedeuten, dem ersten Akt der Dummheit einen zweiten hinzuzufügen".
Warum ist das wichtig?

Also, was sagen uns diese scheinbar widersprüchlichen Botschaften über "Gott ist tot"? Sie sagen uns, dass Nietzsche, obwohl er als Befürworter des Nihilismus angesehen wird, in Wirklichkeit um den angeblichen Tod Gottes trauert, aber nicht, weil er fromm war.

Er war gegen die Säkularisierung der Gesellschaft und die Art und Weise, wie sie die Moral subjektiv macht, nicht weil er an eine höhere Macht glaubte, sondern weil die Religion den Gesellschaften hilft, meistens reibungsloser zu funktionieren. Aber am Ende sah Nietzsche immer noch den Nihilismus und das ständige Machtstreben der Menschheit als die einzigen Realitäten in dieser Welt.

Aber wir kennen die Wahrheit,

Und nachdem er die Mächte und Gewalten entwaffnet hatte, machte er ein öffentliches Spektakel aus ihnen, indem er über sie am Kreuz triumphierte (Kolosser 2:15).

gott-ist-nicht-tot.jpg

Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch irgendwelche Mächte, weder Höhe noch Tiefe, noch irgendetwas anderes in der ganzen Schöpfung uns scheiden können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus, unserem Herrn, ist (Römer 8:38-39).

Dies erinnert an das Lied "Wie ein Löwe": "Mein Gott ist nicht tot, er lebt sicher!

Sort:  

Warning! This user is on our black list, likely as a known plagiarist, spammer or ID thief. Please be cautious with this post!
If you believe this is an error, please chat with us in the #appeals channel in our discord.