Satanische/okkulte Symbole und ihre Bedeutung

in #deutsch3 months ago (edited)

Dok3-page0001(5).jpg

Symbole stellen eine starke Präsenz in und/oder Autorität über den Gegenstand dar, dem sie beigefügt wurden, auch über die Personen, die sich damit schmücken. Genauso wie Kirchen Kreuze an ihrem Kirchturm befestigt haben als
Demonstration der Herrschaft Jesu über sie, hissten Nazis eine Naziflagge über ihren Häusern oder trugen das Emblem als Accessoire, das ihre Loyalität/Unterwerfung unter dieser Ideologie offenbarte, ähnlich machten es Kommunisten und Anhänger anderer Ideologien oder Kulte.

Die aufgeführten Symbole haben zwar Verbindungen zu okkulten/satanischen Praktiken, aber es ist auch wichtig
zu wissen, dass einige von ihnen entführt worden sind. Als Christen haben wir die Pflicht, die durch verschiedene Symbole vermittelte Botschaft richtig zu erkennen. Gott würde uns nicht in Unkenntnis gegenüber dem Feind oder dessen Vorrichtungen lassen (2. Korinther 2:11).

1: Allsehendes Auge

373ba62d1ff8cae736066223c7549c63.jpg

Allsehendes Auge, Auge des Horus, eigentlich okkulte Anhänger behaupten, dass die Geschichte Christi (unbefleckte Empfängnis) eine 'Abzocke 'von Horus' Geburt war. In der Freimaurerei (Freimaurertempel) ist dies ein Schlüsselsymbol - eine schlechte Imitation, die den allsehenden, allwissenden Gott darstellen soll.

Anmerkung: In der Freimaurerei beziehen sich die Freimaurer auf den Großen Architekten. Die meisten gehen davon aus, dass dies Gott ist. Allerdings sind Freimaurer nicht an ihre Konfession gebunden, dienen in Wirklichkeit also diesem großen Architekten, der in ihren Schriften JoBulOn (auch JoaBulOn) genannt wird und eine Mischung aus Jehova, Baal und Osiris darstellt. Logen verlangen von ihren Mitgliedern nicht, den Namen des Gottes zu nennen, den sie gemäß ihres Glaubensbekenntnisses offiziell anbeten. Die Mitglieder sind frei, jeden Gott anzubeten, den sie wählen...einschließlich Satan.

Viele Prominente ehren Horus, indem sie mit ihren Händen ein Pyramidensymbol formen, was nur eines vieler typischer Zeichen dieser Leute ist, die vielen bekannt sind, aber nicht immer als das, was sie sind verstanden werden.

2: Luziferisches Auge

Eye-of-Horus.jpg

In okkulten Kreisen symbolisiert dies Luzifer. Der unter dem Auge abgebildete Diamant ist eine Träne, die vergossen wird für all jene, die sich außerhalb seines Einflusses befinden.

3: Pyramide

41038903194_43ea6564b0_z.jpg

Ein Schlüsselsymbol in/oder der Freimaurerei ist die Pyramide - insbesondere, wenn sie mit dem abgetrennten Deckstein dargestellt wird. In diesen Kreisen geht man davon aus, dass sich das sehende Auge auf eine "große Kluft" zwischen den Menschen aufzeigt. Jede Ebene/Schicht der Pyramide repräsentiert eine sozioökonomische Klasse und ihren Einfluss sowie ihren Wohlstand. Der Deckstein mit dem Auge stellt dann den Herrscher der "Elite" (Gottes Gegenspieler, den "Gott dieser Welt", Lukas 4:5-7, Epheser 6:12) dar und ihre selbst behauptete Überlegenheit über den Rest der Menschheit.

4: Blitzschlag

Lightning Bolt 4.jpg

Satansanbeter bezeichnen dieses Zeichen als "777". Berühmt wurde es durch Aleister Crowley, einer der berühmtesten Satanisten des letzten Jahrhunderts, der den Leitfaden zu Hexerei und Satansanbetung rausbrachte. Crowley hasste Gott so sehr, dass ersich selbst "777" nannte (666 war bereits vergeben).

Crowley's Anweisung an seine Anhänger war, dass sie lernen sollten rückwärts zu sprechen, zu schreiben und rückwärts zu gehen als Mittel zur Öffnung zum dämonischen Reich.

5: Alchemie 1 u. 2

kisspng-hermetic-seal-alchemical-symbol-hermeticism-safe-icon-5b45752e1cfa06.2001869815312786381187.jpg

Dok3(1).jpg

Alchemie 1: Eine Komposition aus verschiedenen geometrischen Formen, eingeschlossen in einem "magischen" Kreis. Die Formen stellen angeblich verschiedene Elemente und astrologische Zeichen dar, die in Zaubern zu spirituelle Erleuchtung, Sittenlosigkeit und Unsterblichkeit beitragen können.

Alchemie 2: Dasselbe wie Alchemie 1, allerdings mit der Einbeziehung des Kreuzes und Bindu (Kreis mit einem Punkt), hat dieses Symbol außergewöhnlich starke Verbindungen zu okkulten Praktiken. Oftmals wegen seiner extremen Bedeutung im Christentum, wird das Kreuz in satanischen und okkulten Praktiken als ein Punkt der Spottes verwendet.

6: Bindu

1024px-Sun_symbol.svg.png

Bedeutung: Kreis mit einem Punkt in der Mitte; stellt die Sonne dar, steht für den ägyptischer 'Sonnengott' (Ra), einen Erzengel namens Kaballah, emotionale Zurückhaltung und göttliches Bewusstsein eines universellen Gottes. Diejenigen, die Bindu-Rituale praktizieren, sehen sich selbst als Mitschöpfer (von sich selbst und dem Universum) und fusionieren während okkulten Praktiken miteinander. Der Punkt im Kreis soll die Verschmelzung von weiblicher und männlicher Macht darstellen.

Erd-zentrierte Kulte sehen den Kreis als einen heiligen Raum. Dieses Symbol wird oft auch als eine Schlange dargestellt, die sich selbst frisst. Von vielen erdgebundenen und heidnischen Kulten angebetet, repräsentierte so eine Schlange die Wiedergeburt...hauptsächlich wegen ihrer Häutung (Ablösen alter Haut).

7: Zerbrochenes Kreuz/Nerokreuz

1200px-Peace_sign.svg.png

Wird von einigen Menschen irrtümlich als Friedenszeichen angesehen, in satanischen Kreisen gilt es als offene Demonstration der Ablehnung Christi. Satansanbeter sind allgemein gegen das eigentliche Kreuz! Hier wurde das Kreuz umgedreht und die Arme sinnbildlich gebrochen, um die Verachtung für Christus und Loyalität gegenüber Satan zu bekunden. Dieses Symbol erscheint auch auf Gräbern von einigen Soldaten Hitlers.

Das umgedrehte Kreuz, das seinen Ursprung in der Zeit des Christenverfolgers Kaiser Nero hat, ist ein Symbol für die Zurückweisung des Christus.

8: Böser Blick

10894-Red_Dingo_Dog_ID_Tag_Evil_Eye_Dark_Blue_Medium.jpg

Der böse Blick steht für einen Fluch mit verheerender Wirkung, der normalerweise gegenüber einer Person ausgesprochen wird, wenn sie nicht damit rechnet. Viele Kulturen glauben, dass das Empfangen des bösen Blicks Unglück oder Verletzungen verursachen wird.

Innerhalb einiger satanischer Kreise wird der Glaube vertreten, dass Menschen mit Verbindung zur spirituellen Welt diesen Fluch sogar einsetzen können, um das Leben missliebiger Menschen zu beenden, im "modernen Satanismus" jedoch, der sich als eine andere Form des Atheismus präsentieren will, wird dieser Glaube zumindest nach außen hin abgestritten.

9: Tao/Yin-Yang

png-transparent-yin-and-yang-symbol-traditional-chinese-medicine-taoism-yin-yang-miscellaneous-traditional-chinese-medicine-sign.png

Bedeutung: Altes chinesisches Symbol, das für einen weit verbreiteten Glauben an Einheit, Magie, Polarität und Holismus steht, zudem steht es auch für Monismus (alles ist eins) und Pantheismus (alles ist Gott).

Anmerkung: Dieses Zeichen ist auch ein außerordentlich beliebtes Symbol in In Bereichen wie Tattoos und Bekleidung.

10: Anarchie

Screenshot_2020-07-08 Anarchy symbol letter a vector image on VectorStock.png

Bedeutung: Dieses Symbol bezieht sich auf das Brechen aller Regeln. Satanisten tragen das Symbol zur Unterstützung ihres Mantra ('tue, was du willst'), das von Aleister Crowley, einem Okkultisten, abgeleitet wurde.
Anmerkung: Die Kleidungslinie von Jay-Z zeigt ein Sweatshirt, das lautet: "Tu, was du willst."

Trotz seines Ursprungs wird dieses Symbol wie auch andere teilw. von Leuten verwendet, die sich über dessen Herkunft nicht bewusst sind und z.B. politische Aussagen treffen wollen, auch wenn diese Ahnungslosigkeit nicht automatisch auf jeden angewendet werden kann, der politisch tätig ist und von diesem Zeichen Gebrauch macht.

11: Stern und Halbmond

Dok3-page0001(5).jpg

Bedeutung: Ein Schlüsselsymbol im Islam, das in kultischen Kreisen für Hexerei und Satan steht. Der Mond ist ein Tribut an die Mondgöttin Diana. Der Stern steht für den "Sohn des Morgens" (Luzifer). In der Hexerei wird das Symbol von Menschen, die meinen "weiße Magie" zu benutzen (nur dem Schein nach kommt diese nicht von der gleichen Quelle wie schwarze Magie) dargestellt wie auf der Flagge, bekennende Satanisten hingegen kehren das Bild des öfteren um.

12: Italienisches Horn

1177421_fpx.jpg

Bedeutung: Auch bekannt als der Zahn Satans. Dieses Horn wird von einigen Sekten als Glückssymbol betrachtet. In einigen okkulten Kreisen, wo es präsentiert wird soll es signalisieren "Satan wird sich um deine Finanzen kümmern."

13: Ankh

unnamed.jpg

Bedeutung: Repräsentiert Fruchtbarkeitsrituale und den Aufbau von Lust. Die Öffnung repräsentiert das weibliche Produktionsorgan und der Stamm, das des Männchens. Der Balken repräsentiert die (unheiligen) Vereinigung der beiden.

Außerhalb satanischer Kreise und Subkulturen wie der Gothic-Szene wird das altägyptische Henkelkreuz auch als koptisches Kreuz bezeichnet, gilt als Kreuz der koptischen Kirche und wird trotz des Einflusses diverser Naturreligionen nicht von dem Kreuz unterschieden, welches für das Christentum steht.

Als Hieroglyphe steht die Bezeichnung 'Ankh' (lateinisch Crux ansata, ägyptisch ˁnḫ) für körperliches Leben.

14: Das Ende der ganzen Geschichte

Dok3(1).jpg

Entschieden wurde das Ende dieses Kampfes schon vor langer Zeit am Kreuz (Galater 1:3-4), weshalb es Gottes Gegenspieler, dem Gott dieser Welt (Lukas 4:5-7), die eine Gefallene und dem Ende bestimmte ist (1. Mose 3:17, 2. Petrus 3:10) und die wir "nicht" lieben sollen (1. Johannes 2:15-16), seinen Weltenherrschern (Epheser 6:12) und ihren Anhängern nicht mehr um Sieg oder Niederlage geht.

Getreu dem Motto "Warum sollte es irgendjemandem besser ergehen als mir?", geht es den Gegenspielern nur noch darum, wen sie mit runterziehen können in die Ewigkeit, die sie erwartet (1. Petrus 5:8, Matthäus 23:13), während Gottes Volk freudig das Gericht erwartet und das Ende, welches ein neuer Anfang sein wird (Offb. 21, 22:1-5).

Sort:  
Loading...

Paradox. Nicht wahr?

;-)

Diese Welt, sie ist eine Welt, der Symbolik.

Salve
Alucian ;-)

alucian... a lucian ... ein Luzianer.. ein Luziferianer! Hab dich erkannt du Satanist!

Wenn es so einfach wäre mit mir. :-)

Außerdem, es kommt immer darauf an. Den Blickwinkel meine ich. ;-)
Salve
Alucian

Edit sagt: Ich hatte gehofft, Du gehst eher auf mein Zwinkern ein...

Warning! This user is on our black list, likely as a known plagiarist, spammer or ID thief. Please be cautious with this post!
If you believe this is an error, please chat with us in the #appeals channel in our discord.

mhhh ziemlich sicher dass ich 8: Böser Blick in der Türkei als das Auge Ala überall zum Verkauf gesehen habe.

Was ist mit den ganzen Nord-Mythologie Symbolen? Sind die nicht im Satanismus auch wichtig?

Sind sie, unter anderem auch Runen, aber ich habe hier auch längst nicht alle okkulten Symbole aufgelistet und wollte erstmal schauen, wie viel Interesse hier für das Thema besteht.

Ja ne ist klar, jetzt ist mein Hirn gewaschen - NICHT!

Ist immer wieder witzig, wie da die Leute das Ding da genannt Satan fleissig mit Luzifer zu vermengen gedenken.
Satane sind nichts als anklagende " Dämonen " vom Namen her.
Satan ist eine KunstFigur, die nicht existiert.
Man darf nicht vergesssen, dass Luzifer freiwillig die Rolle des "Verräters" übernahm, wenn er es denn überhaupt war.
Wahr ist aber, dass Luzifer einen mächtigen GegenSpieler hat, Ahriman.
Daraus aber zu schliessen, dass es auch eine reale " böse " Trinität geben könne, in der eventuell eine Gestalt genannt Satan die Rolle des Vaters übernimmt, lächerlich.
Der Versuch Ahrimans die vom Christus ausgegossenen Fähigkeiten auf zu halten, seine Propaganda, dieses käme von Luzifer, dem Satan ist ganz klar der Grund für die Ablehnung von sogenannten magischen Praktiken, unter die auch die Dinge fielen die im neuen Testament vollführt wurden.
Vorsicht es geht ganz schnell und dann brennen wieder die angeblich Hexenden.

Also ist für dich okkult und satanistisch erstmal das "gleiche" oder zumindest recht ähnlich?

Und diese ganzen Symbole somit "böse"?

Und das Christentum die einzige Rettung?

Wäre da etwas vorsichtig.. denkst du nicht dass meist alles verdreht wird?

Wäre mir ehrlich gesagt zu gefährlich alles alte Wissen erstmal als satanistisch/ okkult abzutun und dann einer katholischen Kirche zu folgen.. (von denen kam eben das Christentum)

Ist das nicht genau die Gutgläubigkeit die uns solch Probleme bereitet?

Was sagst du zu Heiden?

Also einer katholischen Kirche folgen geht für mich persönlich gar nicht, deren Häresien würden Bücher füllen, was nur einer von vielen Gründen ist, warum Bibeltreue in dieser Institution die "Hure Babylon" erkannt haben, aus der sie sogar aufgerufen werden auszutreten (Offb. 18:4-5).

Was das alte Wissen angeht, wird es in der Medizin und anderen Bereichen sicherlich auch gute Dinge geben, aber sobald es ans Übernatürliche geht, habe ich da schon eine ablehnende Haltung, die in der Regel auch durch die Herkunft der Symbole im Kontrast zu dem, als was sie heute oft dargestellt werden bestätigt wird.

Was Heiden angeht, stehe ich ich ihnen nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber, hab z.B. mit Kilez More per Mail-Kontakt mal gute Erfahrungen gemacht und weiß, dass es dort schon recht fähige Leute gibt, die teilw. schon mehr erkannt haben, als ich ihnen zugetraut hätte, das gebe ich auch gerne zu. Trotz allem gibt es auch Dinge, die ich bei ihnen kritisch sehe und zu denen ich auch schon in einem anderen Beitrag mal Stellung genommen habe, falls da Interesse besteht (der erste Absatz über dem 3. Bild im folgenden Beitrag).

https://hive.blog/deutsch/@josua1/es-liegt-kein-widerspruch-darin-christ-and-verschwoerungstheoretiker-zu-sein

Sehe es so:

Wie wir wissen schreibt der Gewinner die Geschichte.
Dementsprechend ist es für mich nur logisch dass auch der Gewinner alle Symbole etc pp übernimmt und oder (zumindest) umdeutet.

Wäre vorsichtig Dinge als "böse" oder "schlecht" zu sehen.. außer das offensichtliche wie bswp Planwirtschaft.., denn meistens wollen die Kräfte die dort nicht sein sollten genau das: Spaltung in die Illusion: Gut & Böse
Wodurch der Mensch nur wieder einen Teil von sich selbst leugnet (er ist nämlich beides, quasi die Mitte - und dank freien Willen kann er sich entscheiden - ohne "Böses" gäbe es keinen freien Willen, also haben wir dem Bösen was zu verdanken, denn nur mit ihm können wir uns gegen es entscheiden) und sich von anderen Menschen abgrenzt

Was hälst du von Chakren und Meditation?
Von DMT? Orgon?

Größtenteils müssen Christen davon nun vieles anders sehen, allerdings nicht alles (Stichwort:Spaltung).

Ich denke da an die Corona-Demo in Berlin Anfang des Monats. Ich weiß nicht, ob du dabei warst, aber politisch gesehen war dort alles zu finden, von ganz Links bis Rechts, da fandest du neben Impfgegnern und sogenannten Verschwörungstheoretikern unter anderem Christen, Atheisten und auch Esotheriker, also Menschen aus ganz unterschiedlichen Welten, die gemeinsam demonstrierten und bezogen auf den Kampf gegen dieses System jegliche Spaltung überwunden haben, was vorher noch undenkbar schien.

Aktionen wie diese finde ich sehr gut und Einigkeit bei bestimmten (nicht allen)wichtigen Punkten, die für gebündelte Aktionen nötig sind befürworte ich, ja finde sogar, dass wir es uns gar nicht leisten können, darauf zu verzichten, während es aber trotzdem Punkte gibt, wo sämtliche Gruppierungen wohl nie auf einen Nenner kommen werden. Ich finde das soweit ok und hab bei den genannten Gruppen bisher ähnliches Denken vorgefunden, eben weil diese Menschen ja nicht so wie das System sind, gegen das sie/wir gemeinsam aufbegehren und das gegenüber Meinungsabweichlern, egal wo sie spirituell oder politisch stehen mögen, immer härtere Geschütze auffährt, sobald nicht genehme Positionen öffentlich geäussert werden.

Was Chakren, Meditation, DMT und Orgon angeht muss ich sagen, für mich wäre das nichts, aber Jedem das Seine.

Denke dann sind wir grundsätzlich auf einer Wellenlänge :)

Was Chakren, Meditation, DMT und Orgon angeht muss ich sagen, für mich wäre das nichts, aber Jedem das Seine.

Gibt's bei den Lehren die du so liest keine Erwähnung von dem Lebensbaum? göttlicher Geometrie? dachte in der katholischen Kirche ist die vesica piscis sehr angesehen? das hat alles mit Chakren zu tun.

Und Orgon sowie DMT wirkt jeden Tag in dir, egal ob bewusst oder unbewusst (weil du ja kein Bock drauf hast)

Mit Sicherheit gibt es ein paar naive Kirchgänger, die gar nicht wissen, "was" die katholische Kirche wirklich ist, aber wenn ich hier den Eindruck erwecke, ich würde dieser Institution und ihren Vertretern in irgendeiner Weise positiv gegenüberstehen, dann habe ich auf jeden Fall etwas falsch gemacht.

Falls sich das Missverständnis auf ein Bild dieses Beitrags beziehen sollte, auf dem ein katholischer Geistlicher zu sehen ist, so war es eigentlich Sinn der Sache, möglichst viele Gläubige "aufzuwecken", was diese Institution angeht (darum ja auch das satanische Symbol auf dem Bild, welches den Geistlichen in keiner Weise stört).

Hatte übrigens keinen Zweifel daran, dass wir da grundsätzlich viele Dinge ähnlich sehen, nur das Missverständnis über mein Verhältnis zur RKK konnte ich hoffentlich aufklären, denn mit der werde ich nur sehr ungern in Zusammenhang gebracht.

Wollte dir nichts unterstellen.. bin eher daran interessiert herauszufinden wie dein Standpunkt aussieht :)

Siehst du dich als Urchrist? Oder wie würdest du deinen Glauben beschreiben?
Wie sieht dein Gott aus? Ist er zentral wie in den meisten Religionen oder eher dezentral wie die Natur? :)

Habe ich jetzt auch nicht als Unterstellung angesehen, sondern eher als Missverständnis, weshalb ich schon überlegt habe, was an meinem Verhalten jetzt so extrem katholisch rüberkommt.

Ich nenne es bibeltreu, bin also nach zeitgemäßem Denken ein reaktionärer Fundi, mit dem Landeskirchen heutzutage ein weitaus größeres Problem haben als mit jedem Atheisten, aber Urchrist geht schon in die richtige Richtung, auch wenn diese Menschen weitaus mehr federn lassen musste als heutige Nachfolger aus dem Westen, die den richtig harten Tobak erst noch vor sich haben in der Endzeit, an deren Beginn wir uns gemäß meines Glaubens befinden.

Jetzt zahlt es sich aus, dass ich hier (bzw. auf Steemit, bevor es dann Hive auch gab etc.) nicht nur wegen der Speicherung von videos und einer Flucht vor Zensur angefangen habe, sondern auch wegen der "Lagerung" von Antworten auf genau solcher Fragen, die mir schon öfter auf FB, YT usw. gestellt wurden. Mein Gottesbild ist in diesem recht alten Beitrag recht gut beschrieben, falls Interesse besteht (siehe Link), während die kurze Antwort lautet, dass ich an einen personellen Gott ohne eine der uns bekannten Begrenzungen glaube, denen jedes Geschöpf unterliegt, eben ganz im Gegensatz zu dem Schöpfer.

https://hive.blog/religion/@josua1/das-gottesbild-hinter-der-frage-nach-dem-schoepfer-des-schoepfers