Kennt ihr das das...

in #deutsch3 months ago

wo ihr darüber nachdenkt, ob ihr bei dieser ganzen Covid Geschichte irgendwas vergessen haben könntet?

Der Moment wo man draufkommen könnte, man befand sich doch in einer großen Gedankenblase und man selbst und ein paar andere waren einfach Idioten.

Ich behalte das immer im Hintergrund.

Und gleichzeitig ärgert es mich, weil ich ständig jeder neuen Lüge hinterher laufen muss, um zu sehen ob vielleicht [diesmal] doch eine katastrophale Wahrheit dahinter steht. Es liegt mir nichts daran blindlings in eine Richtung zu laufen, um dann draufzukommen, dass ich irgendwas abgetan habe, was tatsächlich relevant war.

Falls ich das nicht schon mal gesagt habe:

Covid hätte nur Bedeutung, wenn vorher die Menschen ewig gelebt hätten und das jetzt die erste Krankheit wäre, mit der sie konfrontiert ist.

fragezeichen.png

Sort:  

Seit der neolithischen Revolution, seit die Menschen erstmals in größeren Mengen zusammengelebt hatten (begünstigt durch die Haltung von Tieren), gibt es Pandemien (schon in der Bibel als "Plagen" beschrieben). Die Schwächsten wurden schon immer durch die kleinsten Lebewesen (Bakterien und Viren) dahingerafft. Und sogar der ORF hat zugegeben, dass die Grippewelle 17/18 schlimmer war. Also wozu jetzt versuchen wollen, das Unvermeidliche derart massiv zu bekämpfen? Es ist zwar nicht Darwins Auslese (da diese Alten ihre Reproduktion schon hinter sich haben und sich daher nichts am Genpool ändert, wenn sie sterben), aber es ist die Natur, dass die Körperfunktionen mit dem Alter zurückgehen, insb. das Immunsystem und Alte sterben. Sterben sie nicht an einem Infekt, dann an Multiorganversagen. Dass auch mal Jüngere sterben, ist tragisch, hat aber epidemiologisch keine Bedeutung, solange das Durchschnittsalter der echten Covid-Toten >80 ist.

Wenn man schon soviel Geld ausgeben will, um die Lebenserwartung zu erhöhen (nichts anderes ist es nämlich), dann wäre es sinnvoller, gegen Krankenhauskeime oder im Kampf gegen Krebs und andere Volkskiller. Um damit Unternehmen zu stützen, die durch einen sinnlosen Lockdown geschädigt wurden oder für Massen-Schwachsinnstest, die nichts aussagen, ist gesundheitspolitisch die absolut dümmstmögliche Verwendung!

image.png

Was du beschreibst ist quasi wieder eine weitere Beweislast, dass es nicht um den Virus geht.

Klar kennt man das ganze Bild wahrscheinlich nie, oder? Deswegen ist es schon Gut, sich immer wieder selbst zu resetten und zu reflektieren. Es bleibt aber bei allem wichtig in dieser Art der Reise, dass man sich immer mit einer gewissen Gelassenheit dem Wahnsinn dieser Welt nähert und die Vergesslichkeit als Freund zu würdigen kennt.

Wie gut, dass ich vergesslich bin. Darum schreib ich auch sehr viel auf^^
Wenn ich fragen darf, wie geht es dir denn aktuell?

You have used the Hashtag #CC and can now reward 28 comments under your post with one CC.

More information about the Commentcoin-Project can be found on this account.
You can easily add an upvote to this post to support the project.
Thanks for using it.

Happy comments.
Your CC-Team:
@kristall97 ([Code-Designer, Witness])
@alucian ([Project-Designer])