Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn

avatar

ist ein Science Fiction Film aus dem Jahr 2020. Der Film folgt auf “Suicide Squad” und handelt von Harley Quinn, der Ex-Freundin vom Joker, der Harley abserviert hat. Harley lebt nun in einer kleinen Wohnung über einem taiwanischem Restaurant und schmachtet in Ihrem Liebeskummer. Abends zieht sie durch die Stadt und betrinkt sich in Clubs. Doch die Unterwelt von Gotham City und damit auch viele ihrer Feinde haben sehr wohl mitbekommen, dass sie nicht mehr mit dem Joker zusammen ist - somit ist sie zum Freiwild geworden und viele möchten sich an ihr rächen. Und auch die Polizei hat mitbekommen, dass Harley in Gotham City alleine unterwegs ist und heftet sich an ihre Fersen. Harley hat auf einmal alle am Hals.

Was für ein kunterbuntes quirliges Action-Vergnügen. Ich habe mich von der erste bis zur letzten Minute unterhalten gefühlt. So geht Popcorn-Kino! Doch Vorsicht, neben dem actionreichen Vergnügen gibt es auch teilweise äußerst gewalttätige Szenen zu sehen. Wer das wegstecken kann, sollte hier unbedingt reinschauen. Beide Daumen hoch, sehr empfehlenswert.



0
0
0.000
0 comments