Leichen pflastern seinen Weg

in #deutsch2 months ago

War ein Film von 1968 um "Loco" dem Kopfgeldjäger, gespielt von Klaus Kinski

Soweit eigentlich nichts besonderes, war halt ein Film um eine fiktive Geschichte

  • Es folgt:

z3.jpg

Leichen pflastern meinen Weg (wahre Geschichten)

Nachdem ich gestern wieder zum Xten Male erleben durfte wie schnell doch ein Leben enden kann, entschied ich mich dazu, dass alles mal aufzuführen. (kommt bestimmt einiges zusammen)

1-
Im Alter von 7 Jahren stürzte sich eine Frau (mitte 30) aus dem 4. Stock im Treppen Innenhof unseres Hauses in den Tod. Wir saßen gerade beim Frühstück in unserer Erdgeschoßwohnung und ich musste noch mit der Stulle in der Hand neben der Toten vorbei um zur Schule zukommen.

2-
Auf dem Weg zu meiner Tätigkeit als Schülerlotze fand ich einen erschlagenen Mann (ende 20) im Park.

3 - 4
200m von mir entfernt explodiert (Gas) ein Haus im Hinterhof. Eine männliche und eine weibliche Person werden tot aus den Trümmern gezogen.

5 - 6
4 Wochen später
400m von mir entfernt explodiert (Gas) ein Haus im Hinterhof. Eine männliche und eine weibliche Person werden tot aus den Trümmern gezogen. (Kein Quatsch ist wirklich so abgelaufen)

7-
Bei einem Straßenkampf um die Hausdurchsuchung der Kampfgruppe Priem wird neben mir ein Mann (ende20) niedergestochen und verblutet.

8-
Beim Spaziergang mit meiner damals schwangeren Freundin überholt neben uns ein Auto mit extrem überhöhter Geschwindigkeit und verliert die Kontrolle über sein Auto und zerschellt an einem Kreuzberger Hochbahn Stahlpfeiler. Ich ziehe eine tote Frau (ende20) und ihr totes 5 Monate altes Baby aus dem Wagen.

9-
Auf einer Dachparty torkelt ein Kollege zu dicht am Rand und stürzt in die Tiefe (mitte 20)

10-
Auf den Nachhauseweg von ein Party beim überqueren der Straße übersieht ein Kollege ein Auto und wird überrollt (mitte20)

11-
Ein Zimmerkollege (mitte 20) verpasst sich eine Überdosis und stirbt über Nacht auf der Couch

12-
Bei einer Straßenschlacht um die Räumung eines besetzten Hauses wird ein Mitstreiter (mitte 20) von einem Bus überrollt und stirbt noch am Unfallort. (siehe Foto)

13-
Meine Nachbarin liegt von einem Freier erschlagen in ihrem Zimmer (mitte20)

14-
Nachdem ich mit der Klempnerarbeit bei einem Kunden fertig war, wird dieser von seinem Dealer erschlagen (ende30). Ich stehe unter Mordverdacht, als bekannt letzter der ihn leben gesehen hat.

15 -16
2 Bekannte versterben in ihren Zimmer an Aids (mitte20)

17-
Mein Freund der Schrankenwärter, vergisst nach einer Party den 2ten Autozug Hamburg-Westerland und dreht die Schranken hoch. 400 Tonnen Stahl zermalmen einen PKW der die Schienen überquerte. (ende30)

18-
Wir ziehen in ein neues Domizil und der Nachbar im Mehrfamilienhaus erhängt sich im Garten (mitte30)

19-
Ein Jahr später, im unserem Mehrfamilienhaus liegt ein Mieter tot im Bett (Herzinfarkt,anfang40)

20-
Ein Jahr später, der nächste Mieter stirbt im Taxi vor dem Haus. (Alkoholmissbrauch mitte40)

21-
Gestern verstarb der nächste Mieter an Herzversagen (anfang40) nach dem er ein Auto aus der Einfahrt geschoben hatte.


So das war es erstmal und eigentlich weiß ich überhaupt nicht warum ich das jetzt hier in die Chain löte.
Sämtliche aufgeführte Ereignisse geschahen entweder direkt neben mir oder in einem Umkreis von 400 Meter wo ich gerade so rumstand.

Es sind halt meine Erlebnisse mit dem Tod

Fazit:

Leute, genießt und achtet das Leben. Es kann von einer Sekunde zur anderen alles vorbei sein.

Sort:  

Floki ich bin sprachlos! Wirklich das ist ja unfassbar. gut das Du jetzt im hohen Norden lebst wo es viel ruhiger ist . Das muss man ja auch erst einmal alles verarbeiten.

LG Michael

!invest_vote
!jeenger

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Your contribution was curated manually by @mima2606
Keep up the good work!