Ramschware 😕 jeden Montag

in #deutsch9 months ago (edited)

Diese Kälber sind zwischen 14 und 33 Tage alt und gehören zur Überproduktion
(um nicht Abfall zu sagen)
der Milchindustrie

764967B5362647019A17FDC66AE70501.jpeg
Die Rechnung ist schnell gemacht
55 € war diese Woche der Kälber Preis und schwankt 10 bis 15 Euro hoch und runter seit circa 2Jahren
30 bis 40 Euro Blauzungenuntersuchung übers Blut 🩸 seit Januar 2019
25-30 Euro für Milch in 14 Tagen
In Deutschland ist es verboten Kälber aus ökonomischen Gründen zu töten , für Tierarzt Kosten ist da nichts übrig
Das ist nicht herzlos sondern Wirtschaftlich nicht möglich
C05F2E10840F461CB2EA1FB042A82DBA.jpeg
In den Siebzigern und Achtzigern prachte ein Schwarzes Holstein Bullen Kalb 400,-DM
ein Rotes 500,-DM

Die EU hat hauptsächlich auf Großbetriebe gesetzt statt die Kleinbauern zu fördern wie in der Schweiz 🇨🇭 in der EU gilt desto größer desto mehr Fördergelder

Reich werden bei diesem System Molkereien
Fleischindustrie Zulieferer der Landwirtschaft und nicht zu vergessen die Banken aber nicht der Bauer
Kredite sind oft durch Haus Hof und Land abgesichert scheitert der Landwirt ist die Industrie oft der der das Land von der Bank kauft das wir dem Konsumenten (uns) nochmal übel aufstoßen
Kauft keine Ramschware ‼️

        Vergleich!

Schlachtbullen diese Woche
R2-3 3,70 Euro +7% Mwst

In den Siebzigern
Schlachtbullen der selben Klasse
8,00-9,00-DM +Mwst je nach Buchführung bis 10,5%

🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄🐄

Kauft bewusst ein und informiert euch das könnt ihr machen, natürlich ist hier die Politik gefragt es kann nicht sein das wir mit der Überproduktion die Preise so drücken das der Afrikanische Bauer seine Milchprodukte nicht los wird weil Europa Massen an Milch Produziert um die anhängende Industrie der Landwirtschaft immer reicher zu machen den das sind die einzigen Profitöre dieses System’s

Habt noch ein schönes Wochenende

Es grüßt Euch @atego

Sort:  

Das ist wirklich traurig.
Ganz ehrlich verstehe ich auch nicht, warum Deutschland Fleisch aus Übersee importieren muss, da ja eigentlich in der EU eine Überproduktion vorhanden ist.
Ein Weiteres Ärgernis ist mir heute Vormittag beim Einkaufen wieder mal aufgefallen. Die Lebensmittelverpackungen sind viel zu groß. Wenn ich die Woche alleine im LKW bin, schaffe ich es nicht alles zu verbrauchen und komme manchmal nicht drumherum, etwas wegzuwerfen, weil es schlecht geworden ist.
Ich wäre sogar dazu bereit etwas mehr für weniger zuzahlen, nur um sicher zusein, dass ich es auch aufbrauchen kann.

Man ist unterwegs und ein einmann Haushalt da hab ich auch immer Ende der Woche was wegwerfen müssen
VgA

Krank!
Wieder einmal mehr bin ich froh, in einem kleinen Dorf zu leben, wo ich mein "Fleisch" weiden sah und die Milchkuh namentlich kenne...
Reich werden die Bio-Landwirte damit aber leider auch nicht.

( Reich werden die Bio-Landwirte damit aber leider auch nicht.)

Nein bei Schlachttieren (Rind )macht es momentan 20cent pro Kilo aus das passt hinten und vorne nicht bei der Milch auch nur über die Masse an Tieren
Wir haben diesen Monat die ersten Kunden die wieder von Bio zu Konventionell wechseln irre !

Der Verbraucher wird durch die ganzen Laibel nur verunsichert und irre geführt
Der gesunde Menschenverstand und Info vor Ort (wenn die Möglichkeit besteht) sind die besten Ratgeber
VgA

In dem Gebiet in den ich aufgewachsen sind von den Bauern nur noch 2 Höfe übrig (waren mal ca. 20) und die streichen dieses Jahr die Segel. Eine traurige Entwicklung die im Grunde keiner will. Also ich hab zumindest noch keinen getroffen der gesagt hätte, ach ist das schön, wenn die kleinen Höfe aufhören.

Ja das Sterben der Höfe hört nicht auf auch große geben auf diese Woche hat noch ein Kunde zu uns gesagt wir sollten im ein Angebot auf seine Milchkühe machen 190 Tiere
Uns hat die Zeit der kleinen Höfe auch besser gefallen auch als Unternehmer
VgA

is aber auch gewollt, dass die kleinen dicht machen. für die behörden weniger aufwand und weniger kontrollen. das sagen die zum teil auch ganz offen. auch bei der verteilung der subventionen sieht wie oben erwähnt man, was politisch gewollt ist. noch dazu haben die landwirte lobbyisten, die gleichzeitig für die großen konzerne (dünger, gen-saatgut,...) arbeiten, ob die dann wirklich im interesse der landwirte handeln oder nicht doch eher im sinne der finanzkräftigen monster möchte ich mal offen lassen. diese entwicklung finde ich auch absolut katastrophal und falsch.

Hallo @kaptnkalle das Behörden durch Kleinbetriebe viel mehr Arbeit hätten wie jetzt würde ich nicht sagen den sie betreuen die Betriebe nicht und Kontrolle ist auch sehr selten
Label werden durch die jeweilige Fleisch und Nahrungsmittelindustrie kontrolliert
unser ganzes System setzt auf Großbetriebe das ist ja nicht nur in der Landwirtschaft so
Landwirte Tierärzte Vieh und Fleischhandel müssen dokumentieren und die Behörde prüft in Einzelfällen und bei Vorkommnissen, wenn es allerdings um den Zuschuss geht wir genau kontrolliert was ja auch richtig ist
Die Lobbyisten Arbeiten für ihren Geldgeber es ist traurig das es keine Lobbyisten Liste gibt daran merkt man das das System nicht ehrlich ist und verschleiert
Ich vote was anderes von Dir den ich habe nich genügend SP um ein Payout ohne andere Vots zu erreichen
Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende
VgA🙂

tja.... was soll man da noch sagen.....?

!BEER !MARLIANS !SHOP !DERANGED !COFFEEA und !PIPPILANGSTRUMPF und !trdo !LOTUS !SAND !engage 55 !TALENT oder !TLNT !GEEK !GOD !MEME

Congratulations @meins0815, you successfuly trended the post shared by @atego!
@atego will receive 0.07949138 TRDO & @meins0815 will get 0.05299425 TRDO curation in 3 Days from Post Created Date!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

Hallo Meins Danke 👍
VgA

Das ist bei uns in Österreich ein wenig anders, hier hat die Regierung ein bischen darauf geachtet, aber das sterben der klein Bauern geht weiter, aber es gibt nicht die gr. Betriebe mit Hunderten von Tiere. Die Zukunft gehört jene Bauern die es jetzt schaffen keine Schulden zu machen und noch 15 Jahre durchhalten, denn dann bekommen die gr. Betriebe soviele Probleme mit den Umweltschützern Tierschützern usw. das sie auch nicht mehr so billig anbieten können.

Kredite sind oft durch Haus Hof und Land abgesichert scheitert der Landwirt ist die Industrie oft der der das Land von der Bank kauft das wir dem Konsumenten (uns) nochmal übel aufstoßen

Das ist das schlimmste das hier unsere Politiker sich fleißig bereichern , immer mehr Politiker werden Großgrungbesitzer und schauen das sie ohne viel Arbeit möglichst hohe Förderungen bekommen. Sag nur Brachland.
Man kann die Bauern eigentlich nur unterstützen wenn man eben Produkte, wenn möglich, aus dem eigenem Land kauft.
!BEER und !invest_vote

So Regional kaufen wie möglich, ja so kann man den Landwirt unterstützen und die Umwelt schonen
Ohne Schulden gibt es nicht viele da fast alle Investieren mussten in den letzten 20Jahren
Bei vielen ruht die Kreditverbindlichkeit
VgA🚜🐄

@cervisia denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@cervisia thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

You need more DERANGED (5 DERANGED is needed to send 1 DERANGED a day)

coffeea You need to own more COFFEEA (5 COFFEEA in your wallet allows you to send 1 TOKEN per day)

你好鸭,atego!

@meins0815给您叫了一份外卖!

@annepink 萍萍 迎着大雪 开着UFO 给您送来
巧克力蛋糕

吃饱了吗?跟我猜拳吧! 石头,剪刀,布~

如果您对我的服务满意,请不要吝啬您的点赞~
@onepagex


Hey @atego, here is a little bit of BEER from @meins0815 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Congratulations @atego, your post successfully recieved 0.07949138 TRDO from below listed TRENDO callers:

@meins0815 earned : 0.05299425 TRDO curation


To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

auf das das karma dort zurücksendet....das ist nicht nur traurig,das ist mord.....wer das in ordnung findet,ist genau dafür mitverantwortlich....

Mir hat die Landwirtschaft der Siebziger besser gefallen wenn wir sie auf der damaligen Größe circa 30 Milchkühe gehalten hätten und die Ställe verbessert hätten würde mir das besser gefallen dafür muss der Verbraucher aber bereit sein mehr zu Zahlen oder wie Du ohne Fleisch auskommen
Da zu viele Menschen aber gerne Fleisch Essen wird sich am heutigen System nicht viel ändern

selbst wenn ich auf der seite stehen würde des landwirts,sowas könnt ich nie mit meinem gewissen vereinbaren-das sind lebewesen mir seelen und gefühlen-schmerzempfinden--der verbraucher ist das problem,ja,doch wenn ich nichts anbiete,dann können sie auch nichts kaufen-das geschäft mit dem tot ist nicht nur blutig sondern grausam