A dating application working with future technology

in #comedy2 years ago

Today we are concerning on how dating apps will work in the future. Be aware that this is as much comedy as it is science-fiction. But we can never be sure when discussing about the future.

A german version can be found below.

The dating app from the future

Often I am thinking about how we'll use our technology when more energy and calculating power comes available during the next decades. I am going to showcase an example how future technology may increase happiness of the population - an example for the usage of simulating technology together with virtual neural copies of our personalities and a massive amout of calculating power that would be necessary to run such an application.

We swipe to the left or right while using several dating apps. This way "matches" result - I guess that this kind of dating app is really shit. I wanna show how such an application could work in the future, one that will work really good, based up on future technology - so maybe a thing that could be available in 100 years?

First take a look onto conventional concepts and their disadvantages so that we can come to a solution that really makes sense. All the shit with chatting to masses of potential partnes and so on must be stopped. So maybe we could build a recommendation system:

"Men who dated that woman, also dated ..."

But that would require countless of dates that have to take place. We cannot expect that from anyone. For social media content such a system may work, but not in this case. With the help of technology we have to find a solution.

So we have to bank on psychological analysis of two individuals concerning teir compatibility. To garant that a date or a relationship will proceed in a positive way, such events would have to be calculated by the dating app by virtually simulating them. The only logical way I guess. So first off that app would need much information about both partipiants so that it can run calculations about their compatibility.


Black mirror hang the DJ
Dating App from Black Mirror season 4 episode 4 "Hang the DJ"

A really good dating app from the future needs a virtual neuronal copy of both potential partners. A copy of their personalities. Then it can run several simulations to test how good they would behave together. That is important because this way they would not have to test that theirselfes, what could result in drama and disappointment. That's it what we want to prevent with this technology. It is literally about outsourcing bad experiences to a virtual copy of yourself.

The more of such simulations the app runs, the more valid the result will be. Depending of how much simulations are successful the score will be determined. A score of 99 % means you have found your "predetermined love interest", while a low score means that the potential partner is not compatible to you, even if you swiped to the right first - so the system saved you from bad experiences.

And the validity of such a test depends on what?

  • quality of the personality-copies - just some asked and processed data or indeed a virtual neuronal copy that can operate like an AI?
  • kind and quality of the simulations - complexity, compactivity, fragility for errors and so on
  • variety of the simulations - several scenarios
  • count of simulations per test - a score of 80/100 is more valid than 8/10

The time diliation of simulations makes it possible to run such a simulation within seconds. So that a score can be determined very quickly. To do so, a gigant amount of calculating power would have to be providet, as long the technology itself is once developed. Methodicy and technology would be critical for the validity while the amount of calculating power determines how fast the whole thing can be calculated. When you have to wait some months after swiping it would not make any sense, not mentioning the calculating powers cost.

So Instead of answering several quests about personal preferences and so on the best way then would be to upload your personality, so that the app can operate very sound. A problem would be how we can trust to such a system when we provide copies of our personalities and therefore very sensitive personal data?


Neuralink brain interface
Source: a spanish article about Neuralink

I think such a virtualized copy of a personality would be created only onetimes because such a process may be even more complicaded than running the simulation itself. One way may be about connecting the human brain with computers, such as Elon Musk is about to reach it with Neuralink. Or such a virtualized copy could be modellated by using data that was collected otherwise. Or a method containing both possibilitys?

Such a copy may be saved in a very secure manner to allow access to it only when requeired for a test. I wouldn't reccommend Google Drive there... Decentralized cloud storage may become more important for such highly personalized data. A virtual copy of your own personality - more private and personal is not possible I guess. Assumed we have smarthphones one day that do have a billionfold of todays calculating power. This way each customer could run simulations on his own device, so that the data don't has to be provided to a third party. Rather just to the other person where you swiped to the right before.


Actually, what kind of scenario should be played in such a simulation? I guess any kind of standard scenarios for dating such as cinemas, restaurants and so on. I am not familiar with that. But if different scenarios lead to different positiv results, the app even could recommend the optimal kind of date for a match.

In that Black Mirror episode "Hang the DJ" a scenario is used that assumes two people would fit together when they can resist against authority and predominant structures together. So to say if their love and personal connection is stronger than their fear against that repressive system. The idea to write this article comes clearly from that episode. Or more from its ending. That the app works this way comes only out at the end and it is not much explained. That is entrusted to the viewer. So that in best case he may write an article about and publishes it to the internet. So as I did.

Even AI technology could be helpful for such a test containing simulations. We may populate it with some AIs to generate a bigger variety of several simulations. And therefore a more valid score that comes out. Finally this and other ways AI technology, simulating-technology, computing power and energy could improve happiness of human population in the future.


🇩🇪

Die Dating-App der Zukunft

Heute behandeln wir ein Beispiel dafür wie man mit Technologie die Zufriedenheit der Bevölkerung erhöht - ein Anwendungsbeispiel für Simulationstechnologie mit virtuellen neuronalen Abbildern unserer Persönlichkeiten und natürlich auch für massiver Rechenpower die dafür benötigt werden würde.

Bei Tinder und so wischt man hin und her und daraus entstehen "Matches" - Das ist so ziemlich der größte Bullshit den es gibt und das ist auch das einzige wozu diese Apps gut sind - für Bullshit TV, den Youtube Kanal der daraus ein eigenes Format gemacht hat, in dem es nur darum geht Dialoge innerhalb solcher Apps vorzulesen weil die so bekloppt und daher mit Unterhaltungswert sind.

Tinderfails Playlist - Ich bette davon absichtlich nichts ein, weil ihr das nicht sehen sollt. Dies ist nur Dokumentation der derzeit vorliegenden Probleme.

Aber wie würde denn eine wirklich gute Dating App funktionieren? In der Zukunft und auch mit Zukunftstechnologie? So in 100 Jahren vielleicht?

Zuerst mal einen Blick auf herkömmliche Konzepte und deren Nachteile werfen um dann auf die wirkliche sinnvolle Lösung zu kommen. Das ganze Rumgeschreibe woraus dann diese Videos entstehen muss jedenfalls vermieden werden. Es gibt von diesem schlimmen Format mittlerweile fast 100 Episoden und es muss irgendwann mal aufhören...

Man könnte sich an Empfehlungen orientieren.

"Männer die diese Frau gedatet haben, dateten auch... "

Das würde aber darauf beruhen, dass vorher erstmal unzählige Dates hätten stattfinden müssen. Das können wir niemandem zumuten. Bei Social Media Inhalten funktioniert das, aber nicht hier. Wir müssen mithilfe von Technologie eine Lösung finden.

Deswegen muss man bei so etwas auf psychologische Analyse bezüglich Kompatibilität zweier Individuen setzen. Um zu garantieren, dass ein Date oder eine Beziehung positiv verläuft, müssten diese Ereignisse von der Dating App im voraus berechnet werden können, indem sie möglichst gut Simuliert werden - die einzig logische Schlussfolgerung. Die App braucht erst möglichst viele Informationen zu den Teilnehmern um dann Berechnungen auf Kompatibilität zweier Teilnehmer hin durchführen zu können.


Black mirror hang the DJ
Dating App aus Black Mirror Staffel 4 Episode 4 "Hang the DJ"

Eine richtig gute Dating-App aus der Zukunft muss zunächst einmal ein virtuelles Abbild beider Teilnehmer geliefert bekommen. Sozusagen eine Kopie des Bewusstseins beider Teilnehmer. Damit muss die App dann mehrere Simulationen durchführen, welche testen wie gut die beiden Teilnehmer zusammen auskommen würden. Das ist deshalb wichtig, damit die Teilnehmer das nicht selbst austesten müssen und dann alles in einem Drama und lauter Enttäuschung endet. Das wollen wir mithilfe von Technologie ja vermeiden. Wir lagern quasi die schlechten Erlebnisse aus, an ein virtuelles Abbild von uns selbst.

Je mehr solcher Simulationen die App durchführt, desto valider am Ende das Ergebnis. Je nach dem, wie viele der Simulationen positiv verliefen, desto höher der Score, der dabei herauskommt. Bei einem Score von über 99% hast du sozusagen deinen ultimativen Partner gefunden. Bei einem geringen Score ist es jemand der komplett gar nicht zu dir passt, auch wenn du zuerst nach rechts gewischt hast. Das System hat dich dann vor schlechten Erlebnissen bewahrt.

Wovon hängt die Validität von so einem Test ab:

  • Qualität der Persönlichkeitsabbilder - Ein paar abgefragte Daten oder ein richtig gutes virtuelles neuronales Abbild?
  • Art und Qualität der Simulation - Komplexität, Kompaktheit, Anfälligkeit für Fehler usw.
  • Varianz der verschiedenen Simulationsdurchläufe - Verschiedene Szenarien
  • Anzahl der verschiedenen Simulationsdurchläufe(Ein Score 80 von 100 ist valider als 8 von 10)

Die Zeitdilatation bei Simulationen erlaubt es solche Simulationen innerhalb von Sekunden durchzuführen und so für das vorliegende Match sehr schnell einen Score zu errechnen. Dafür müsste nur die gigantische Rechenpower bereitgestellt werden, nachdem die entsprechende Technologie einmal zur Verfügung steht. Die Methodik und Technik wäre für die Validität ausschlaggebend während die Rechenpower bestimmt, wie schnell das ganze mal eben so errechnet werden kann. Wenn du nach dem Wischen erstmal ein paar Monate warten musst können wir es natürlich vergessen. Von den Kosten für die Rechenleistung ganz zu schweigen.

Anstatt dass man irgendwelche Fragen beantwortet, Vorlieben angibt oder ähnliches anhand dem das System einen Score für ein Match ermitteln soll, lädt man also am besten sein eigenes Bewusstsein hoch, damit die App damit extrem verlässlich arbeiten kann. Ein Problem wäre dann noch, wie man so einem System überhaupt vertrauen soll, wenn man ihm die eigene Persönlichkeit und somit unglaublich viele personenbezogene Daten anvertraut.


Neuralink brain interface
Gefunden in diesem spanischen Artikel zu Neuralink

Wahrscheinlich würde man so ein persönliches virtuelles Abbild nur einmal erstellen, weil der Prozess dafür auch noch komplizierter ist, als die Durchführung der Simulationen an sich. Ich denke einerseits wäre das möglich über den von Elon Musk angestrebten Weg, bzw. durch etwas das noch viel weiter geht, möglich - er will mit Neuralink das Gehirn mit Computern kommunizieren lassen - andererseits könnte man so ein Abbild mithilfe von anderweitig gesammelten Daten modellieren. Oder eine Kombination beider Wege zusammen.

Das Abbild würde man dann irgendwie sicher speichern und den Zugriff dann für jeden Test einzeln autorisieren. Google Drive würde ich dafür ja jetzt nicht empfehlen... naja. Decentraliced Cloud Storage würde dafür bestimmt wichtig werden, wenn es um so persönliche Daten geht. Die eigene Persönlichkeit in die Cloud laden - persönlicher geht es ja kaum. Angenommen wir haben auf Smartphones irgendwann das millionenfache der heutigen Rechenleistung. Dann könnten die Teilnehmer die Simulationen auch noch auf ihren eigenen Geräten durchführen, damit man dabei die Daten keinem Dritten anvertrauen muss, sondern nur dem jeweils anderen bei dem man zuvor nach rechts gewischt hat.


Was für ein Szenario soll in diesen Simulationen eigentlich abgespielt werden? Wahrscheinlich irgendwelche Standardszenarien die man beim Dating durchführt wie z.b. Freizeitpark, Kino, Restaurant und so. Kenne mich da nicht aus. Wenn unterschiedliche dieser Szenarien unterschiedlich positiv verlaufen kann die App sogar noch die optimale Art von Date für das jeweilige Match vorschlagen.

In der Black Mirror Episode "Hang the DJ" wird ein Szenario gewählt wo getestet wird wie gut zwei Menschen zusammen passen sodass sie sich zusammen gegen Autoritäten wehren und vorherrschende Konstrukte durchschauen können, ob also die Liebe und persönliche Bindung stärker als die Unterdrückung durch das oder die Angst vor dem System ist. Die Idee zu diesem Artikel entstand durch diese Episode. Dass das System dort so durchdacht ist wird aber erst ganz am Ende klar und es wird gar nicht genau erklärt. Dies wird dem Zuschauer überlassen. Damit dieser dann bestenfalls einen Artikel darüber schreibt und im Internet veröffentlicht.

Auch KI-Technologie wäre für so eine Test-Simulation sehr hilfreich. man könnte sie mit KI zusätzlich bevölkern, damit eine große Varianz an verschiedenen Szenarien entsteht und damit ein verlässlicherer Score bei einer höheren Anzahl unterschiedlicher Simulationen. In dem Sinne werden dann KI- und Simulationstechnologie solche Technologien die wir zusammen mit immenser Rechenleistung benutzen, um in der Zukunft Zufriedenheit in der Bevölkerung zu erhöhen.

Sort:  

Ich fand diese Black Mirror-Episode auch schwer genial!

Man könnte eigentlich aus jeder Episode ne eigene Serie machen.

Und sicherlich mehrere Steem Artikel.

Ich hab schon eine "technische" Lösung:

Ich nutze einfach das, was mir Mutter Natur zur Partnersuche geschenkt hat! ;]

reden und gucken obs auch emotechnisch passt kann man hinterher? :D

Zivilisatorischer Fortschritt besteht darin, dass man nach und nach Dinge aus der Natur durch Technologie ersetzt. Z. b. Gold durch Bitcoin, Flüsse durch Badewannen, usw.

Wie willst du bitte nen Fluss durch ne Badewanne "ersetzen"?

Du weißt schon wie wichtig ein Fluss fürs komplette Ökosystem ist?

Ich denke wir werden mit unserer Technik niemals an perfekt funktionierende Ökosysteme rankommen.

Posted using Partiko Android

Natürlich nur für bestimmte Funktionen für die die jeweilige Technologie dann perfektioniert wurde. Man kann auch Bitcoin nicht mehr als Material für die Industrie verwenden.

You have used the Hashtag #[CC] and can now reward 119.0 comments under your post with one CC.

More information about the Commentcoin-Project can be found on this account.
You can easily add an upvote to this post to support the project.
Thanks for using it.

Happy comments.
Your CC-Team:
@kristall97 ([Code-Designer])
@alucian ([Project-Designer])

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet! ---> Wer ist investinthefutur ?
Eine kleine Dividende a little bit !BEER

@tipu curate ;)

Posted using Partiko Android

Upvoted 👌 (Mana: 5/10 - need recharge?)

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account (German Steem Bootcamp) erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot.
Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB

!bootcamp1.jpg

Congratulations @marcus0alameda! You received a personal award!

Happy Birthday! - You are on the Steem blockchain for 2 years!

You can view your badges on your Steem Board and compare to others on the Steem Ranking

Vote for @Steemitboard as a witness to get one more award and increased upvotes!
 2 years ago Reveal Comment