RE: Der Deutsche Ethikrat kann mich mal...

You are viewing a single comment's thread:

Nächste Woche entscheidet die MPK.
Wird wohl auch für mich mit einem Berufsverbot enden.

Die neue Studie aus GB sollte eigentlich ausreichen, um gegen eine Impfpflicht zu sein.
Spielt aber keine Rolle in einen Wissenschaftsland wie dem unseren.
Mir ist es mittlerweile egal.
Irgendwie werde ich meine Familie schon durchbringen:

E877A1CD-F302-4A16-80C7-83FCB0C5B4F0.jpeg



0
0
0.000
8 comments
avatar

Wenn die Impfflicht kommt werde ich meinem Arbeitgeber kündigen müssen. Bei mir kommt schon aus medizinischen Gründen keine Gentherapie in Frage. Ich glaube aber nicht dass die Tyrannis da eine Ausnahme machen wird.

Es wird darauf hinaus laufen, dass Alle Aufträge auf unbestimmte Zeit von mir abgelehnt werden und ich wie Du sehen muss, wie ich mich durchschlage. Das was fortlaufend als Impfstoff bezeichnet wird ist meiner Meinung allein mit Blick auf die Induktion einer Poliploidie eine Verbrechen, unbeschadet der Frage wie gefährlich ein Virus ist, oder auch nicht.

Dies gilt erst Recht im Hinblick auf den Umstand, dass Alternative klassische Impfstoffe existieren und bei rund 50 Prozent der weltweit Geimpften eingesetzt werden. Die nasalen Impfstoffe als Game changer werden von den Verbrechersyndikaten gar nicht gewürdigt.

Schon jetzt ist klar, dass die geimpften Biowaffen im Karnevalstreiben, die Inzidenzen hoch treiben.

Ein Ausweg gibt es noch, die Infektion selber. Ziel muss es dann sein sich sofort passiv zu Immunisierung und die Viruslast im NasenRachenraum fortlaufend niedrig zu halten. Luteolun und 1 8 Ceniol kämen in Frage. Letzteres wirkt wie die Pfizer Pille auf die Covid&19 Proteinase als Inhibitor.

Werde mir die kommenden Tage Lorbeeröl von Lauris nobilis als Wasserdestillat besorgen. Muss aber noch eines finden, dass zum Verzehr geeignet ist.

Alternativ selbst herstellen.

✨🦋🙏🙋

!BEER

0
0
0.000
avatar

Auch dir alles Gute nach der Kündigung! Es geht immer irgendwie weiter und eine Veränderung kann auch eine Chance sein, solange man nicht auf seinen Händen sitzt und rumheult. Da mache ich mir keine Sorgen um dich.

0
0
0.000
avatar

Noch habe ich nicht gekündigt. Kommt die Impflicht, dann wird mein Arbeitgeber darüber in Kenntnis gesetzt, dass ich mich aus gewichtigen Gründen nicht impfen lasse, was dann in der Beendigung meiner Tätigkeit zwangsläufig einmünden wird.

Einzige Ausnahme wäre wenn ich vorher die Infektion durchmache und dann als Genesen gelte.

Dem System hab ich sehr wohl gekündigt.
Impfflicht auch im Falle einer bereits stattgehabten Infektion heisst freilich Ende meiner ärztlichen Bemühungen um das Wohl der Patienten.

Dann ist halt Schluss in diesem Land.

Beste Grüße

!BEER

0
0
0.000
avatar

Das ist echt bitter und mal wieder eine Sauerei erster Güte! Aber Mensch, Du bist doch ein Trader vor dem Herrn, da dürfte es mit dem Durchbringen der Familie doch nicht so schlecht aussehen? Wer weiß, vielleicht ist diese Zäsur genau das, was dich in deinem Leben ein ganzes Stück voranbringt? Ich wünsche Dir jedenfalls alles erdenklich Gute!

PS: Lehren kann man nicht nur an Schulen. Firmen lecken sich die Finger bis zum Ellenbogen für gewiefte Trainer. Nur mal so eingeworfen...

0
0
0.000
avatar
(Edited)

Danke für die guten Wünsche!
Das mit dem Trading kann man mittlerweile vergessen.
Vor 2016 konnte man mit etwa $300k Kapital sich selbst versorgen, wenn man einigermaßen diszipliniert war.
Mit der geringen Volatilität, die wir heute haben brauchst Du $800k, besser 1 Million, um eine Familie zu versorgen.
Die habe ich bei weitem nicht.
Ich habe ehrlich gesagt auch keine große Lust mehr den ganzen Tag vor dem Bildschirm zu sitzen.
Ich werde allerdings, wenn es sein muss meine Unterrichtstätigkeit im Bereich Option Trading wieder hoch fahren.
Moment habe ich schon einige Angebote von Leuten mit gerissener Achillessehne bekommen, die meinen Rat suchen. 5 solcher Kunden pro Woche würden schon reichen. Besser wären 10.Momentan habe ich einen.
Ich werde versuchen in die personal Coaching Richtung zu gehen. Natürlich nur Ausländer und nur online.
Ein paar Bücher habe ich auch noch zu schreiben. Zusätzlich werden wir die Selbstversorgung noch weiter ausbauen.
Für irgendwelche Firmen zu arbeiten wird wahrscheinlich nicht möglich sein als Ungeimpfter, außer es geht online.

0
0
0.000
avatar

Das hört sich alles gut und vielversprechend an. Viel Glück dabei!

0
0
0.000