RE: Denzentral, Dezentraler, Discord

avatar

You are viewing a single comment's thread:

Signal ist zur Zeit mein absoluter Favorit. Es ist Quellenoffen und transparent. Außerdem sind an dem Projekt viele, prominente Dev's, wie Moxie Marlinspike (einer der Gründer des "Whisper Systems") beteiligt.
Neben den mobilen App's gibt es auch eine Deskopapp für Linux, Mac und Windows.
Aber, P2P-Alternativen zu Discord gibt es schon ein paar, nur sind die einfach zu unbekannt und mangels Nutzer (Server) auch noch recht langsam und unzuverlässig.
Nächste Woche habe ich Urlaub, da könnte ich ja mal einige Sachen raussuchen und vorstellen. Eventuell könnte man ja dann, in naher Zukunft, mal ein "DACH-Testmeetup" mit den vorgestellten Kandidaten abhalten ;)



0
0
0.000
3 comments
avatar

Die meisten Alternativen bräuchten eigene Server. Da bräuchten wir jemanden der einen Server betreibt. Aber ich schau mich Mal um.

0
0
0.000
avatar

Ich persönlich finde es besser, einen von einer vertrauenswürdigen Person bereitgestellten Server zu nutzen, als den Discord.
Als Software wäre RIOT (jetzt Element) denkbar.

Da bräuchten wir jemanden der einen Server betreibt

Habe ende diesen Monats wieder einen Server frei. Zur Not hätte ich da noch meinen ehemaligen Blurt-Witness, welcher zur Zeit nur als Node mitläuft.
Es gibt da auch eine Lösung über den Pi, nur denke ich, dass man dafür mindestens VDSL benötigt, damit das zuverlässig läuft. Mir persönlich würde die Pi-Lösung am Besten gefallen, da dieses auch mehrere Personen kostengünstig zur Verfügung stellen könnten.

0
0
0.000
avatar

Danke fürs Angebot.

Mein Problem ist bei sowas nur immer die Zeit die es kostet. Ein oder zwei Leute machen es sicher, aber dann ist die Frage wie lange und wie aktiv. Hab mit sowas leider bisher viele schlechte Erfahrungen gemacht.

0
0
0.000