Electronic cash does the trick [EN-DE] Elektronisches Bargeld machts möglich

avatar

#English below the pictures

Elektronisches Bargeld machts möglich

Der technische Teil des Crowdfunding war so leicht, wie das Aufstellen von Kaffeebechern. Vielen Dank allen Teilnehmen. Es sind 0,047 BCH zusammengekommen, nachdem ich hinterm Komma aufgerundet habe. Für mich ist die Höhe nebensächlich, denn es gab kein Ziel. Wesentlich ist für mich, dass soetwas funktioniert.

Die erste Frage, die ich dabei hörte, ist: Wie kommt man an Cryptowährungen, um sie zu verwenden? Meine Antwort ist: Sie als willkommene Erfahrung entgegennehmen. So wie die Entwickler des Messengers, um den es mir bei der Aktion ging.

Auch meine Auszahlung beispielsweise stammt vollständig aus Trinkgeldern, die ich dank Noise.cash erhalten habe.

Die Sammlung ist über die Beiträge nachvollziehbar, die Gebühren gingen gegen Null und die Transaktion ist letztlich öffentlich einsehbar:

https://explorer.bitcoin.com/bch/tx/94c6b04a044711d3f61b1f8f2c7e561f3f16e0621ca6f74c30496f80f1a67668

Der Aufruf von vor einer Woche findet sich bei
https://ecency.com/hive-199420/@anli/do-you-use-the-best und
https://noise.cash/post/3g39mx7b3mzn

Für mehr Plattformen oder Währungen fehlte mir schlicht die Geduld. Letztlich orientierte ich mich dabei nach dem, was mir bekannt war, und was letztlich als Spende akzeptiert wird. Ich musste bei Allem niemanden um Erlaubnis bitten und hoffe es findet Nachahmer. Es ist meines Erachtens genau da ideal zur Unterstützung, wo es um Unterstütung für Familien und überschaubare Initiativen geht. Wie mit einem Kaffeebecher. Eine Zielsetzung liegt vollständig in Deiner Hand.

#deutsch #privacy #unschooling #BTC #BCH #paypal #bitcoincash #conversations #XMPP #OMEMO #peace

Electronic cash does the trick

The technical part of the crowdfunding was as easy as putting up coffee mugs. Thanks to all participants. It came to 0.047 BCH after I rounded up the result. For me the amount is trivial, because there was no goal. What is important for me is that something like this works.

The first question I heard is: How do you get cryptocurrencies to use them? My answer is: receive them as a welcome experience. Just like the developers of the messenger I targeted.

My distribution, for example, came entirely from tips I received thanks to Noise.cash, too.

The collecting is traceable through the postings, the fees were close to zero, and the transaction is publicly viewable eventually:

https://explorer.bitcoin.com/bch/tx/94c6b04a044711d3f61b1f8f2c7e561f3f16e0621ca6f74c30496f80f1a67668

The call from a week ago can be found at
https://ecency.com/hive-199420/@anli/do-you-use-the-best and
https://noise.cash/post/3g39mx7b3mzn

For more platforms or currencies I simply lacked the patience. In the end, I oriented myself by what I knew and what is ultimately accepted as a donation. I did not have to ask anyone for permission and hope it finds copycats. I think it's an ideal way exactly where it's about support for families and small-scale initiatives. Like with a coffee mug. Setting a goal is completely in your hands.



0
0
0.000
0 comments